«Gott gab mir ein neues Herz»
Als Teenager war Andys begeisterter Glaube verschwunden. Doch dann erfuhr er eine unerklärliche Freude und Veränderung. Erst als er die Bibel zu lesen begann, erhielt er die Erklärung für das, was mit ihm passiert war.
Ein Lebenswerk
Seit fast 50 Jahren setzt sich Noemy Alves da Silva dafür ein, dass Drogenabhängige Hilfe erfahren und Jesus kennenlernen. Für die Schwierigkeiten dabei ist sie dankbar – denn diese haben sie in eine tiefere Abhängigkeit von Gott gebracht.
Frei von Ängsten und Schmerzen
Katarina Schadegg leidet unter Albträumen, Panikattacken und gesundheitlichen Problemen. Sie sucht sie Hilfe in der Esoterik, doch es wird nur noch schlimmer. Als eine Christin für sie betet, verschwinden ihre Schmerzen augenblicklich.
Saroeun Sek
Saroeun Sek war DJ in einem für Kindersexhandel berüchtigten Club in Phnom Penh, Kambodscha. Er begann, Undercover zu arbeiten und rettete dadurch Hunderte von Mädchen aus dem Menschenhandel.
Kirchen nach Lockdown
Für einige Kirchen war der Lockdown schockierend und lähmend und das gesamte Kirchenleben lag brach, andere nahmen die Herausforderung als Chance für Neues. Susanna Bigger vom ICF Zürich gibt ehrliche Einblicke in ihr Privat- und Gemeindeleben.
Leben ausserhalb der Blase
In unsicheren Zeiten suchen viele Menschen die Nähe von anderen mit ähnlichen Einstellungen. Sie unterstützen sie und lassen sich selbst von ihnen bestärken. Damit bewegen sie sich in ihrer «Blase».
«Schulter an Schulter»
Eine in Mekka ansässige islamische NGO, die von der saudi-arabischen Regierung finanziert wird, erklärte sich bereit, «Schulter an Schulter» mit Juden und Christen zu stehen, um den Antisemitismus auf der ganzen Welt zu bekämpfen.
Am Forum und im Talk
Was erhoffen sich Menschen am Arbeitsplatz und im Leben? Andreas Krafft forscht zu dieser Frage und stösst dabei auf verblüffende Antworten. Am Forum christlicher Führungskräfte wird er darüber sprechen. Und er ist auch Gast im heutigen Livenet-Talk.
Verloschen, vergangen, vergessen
«Ich weiss nicht, wie die Spieler heissen», sagt niemand Geringeres als FC Barcelona-Keeper Marc-André ter Stegen. Auf spielerische Art und Weise zeigt dies die Vergänglichkeit … und ermutigt, sich mit dem Ewigen zu beschäftigen.
Im Livenet-Talk
Befähigen – ein grosses Wort. Doch letztlich bedeutet es, den anderen zu ermutigen, fürs Leben vorzubereiten, das Gute im anderen hervorzuheben. So definierten ihn zumindest die drei Gäste des Livenet-Talks.

Anzeige

RATGEBER

Echte Freude Das lohnt sich immer
Manche Tage kann man wirklich in der Pfeife rauchen. Wenn die Laus einem mal wieder über die Leber...

Anzeige