Survival-Abenteurer «Bear» Grylls
Im Fernsehen zeigt er, wie man in der Wildnis überlebt oder aus einer brennenden Diskothek entkommt. Doch völlig furchtlos lebt selbst der britische Extrem-Abenteurer Edward Michael «Bear» Grylls nicht. Was ihm dann hilft? Sein Glaube an Gott!
Ausstieg aus dem Milieu
Hätte man Thierry Kopp vor ein paar Jahren gesagt, dass er einmal Pastor wird, er hätte nur gelacht. Der Franzose aus dem Elsass verdiente sein Geld als Krimineller, Dealer und Zuhälter. Dann macht er eine Erfahrung mit Gott, die alles verändert.
Er wollte stets Wunder sehen
Die Ärzte sagten, dass er keine Überlebenschancen habe. Selbst die Möglichkeit, sein Leben etwas zu verlängern, galt als unwahrscheinlich. Doch dann geschah etwas, das der leitende Arzt noch nie gesehen hatte...
Beate Städter
«Wenn ich brav bin und gute Leistung bringe – dann bin ich geliebt.» Mit diesen Gedanken wächst Beate Städter aus Dresden auf. Ihr Leitsatz prägt ihr Leben. Heute weiss sie, dass sie gut genug ist, so wie sie ist.
Unterwegs und angekommen
Gewalt, Alkohol und Drogen – Helmas Leben in der Biker-Szene war hart. Ausserhalb fühlte sie sich unsicher, doch im Club hatte sie Macht. Verschiedene Umstände führten zu einer Änderung im Leben. Noch heute ist sie unterwegs, aber dennoch angekommen.
Ein Nepalese findet Frieden
Von Krankheit und Tod verfolgt, sucht Ekagrah Hilfe bei den Göttern seiner Mutter. Doch die ersehnte Hilfe bleibt aus. Erst als er Gott in sein Leben lässt, werden seine Frau und seine Tochter geheilt – der Beginn seiner Leidenschaft für Jesus.
Sylvia Marchael
Schon als Kind erfährt Silvia Marchael viel Ablehnung. Auch später fühlt sie sich immer wertlos und ungeliebt. Sie rutscht in eine Sucht, aus der sie mit eigener Hilfe nicht mehr herauskommt...
Familie Eggimann
Das eigene Kind leiden sehen, nicht wissen, ob es durchkommt – Gerhard und Cornelia Eggimann haben dies mit ihrem Sohn Linus (4) erlebt. Mit sieben Monaten erkrankte Linus an Leukämie. Unbeirrt hielt die Familie an ihrem Glauben fest...
Aus dem Nichts griff er an
Sajita und ihre Familie hatten alles unternommen, ihrem Vater und ihrem Bruder zu helfen. Denn beide waren nicht richtig bei Sinnen, was eine grosse Bürde für die Familie war. Doch ein besonderer Besuch stellte alles auf den Kopf.
Pastor statt Drogen
Als die Mutter von Tim Mattox starb, glitt er in die Drogen ab. Im Gefängnis realisierte er, zu was für einem hoffnungslosen Fall er geworden war. Doch dies sollte nicht das Ende sein. Die Wende begann mit einem kleinen Büchlein.

Anzeige

Anzeige