Aller guten Dinge sind 3plus
Die «Interessengemeinschaft Familie 3 plus» setzt sich für kinderreiche Familien ein. Dazu gehört seit rund zwanzig Jahren ein jährliches Familienfest. In den 1990er-Jahren gehörten 300 Familien zu diesem Verbund, heute sind es 3'000.
Summer2go
Zu Hunderten belagern junge Leute gerade die Düsseldorfer Girardet-Brücke. Sie haben ihre Handys gezückt und «fangen» dort Pokemons, virtuelle Monster, die es an dieser Stelle in Massen gibt. Mitten unter ihnen sind auch Teams von «summer2go».
Fussballstadion wird kybunpark
Das St. Galler Fussballstadion heisst neu «kybunpark». Der Thurgauer Schuh-Erfinder Karl Müller und sein Unternehmen «kybun» haben sich die Namensrechte für zehn Jahre gesichert. Medien und Fans reagierten verblüfft.
Gemeindekultur prägen
Sind Sie ein Gewohnheits-Gottesdienstbesucher, oder gibt es einen besonderen Grund, weshalb Sie in die Kirche gehen? Für viele ist Kirche zur Tradition geworden, dabei sollte es doch ein Ort der Wärme und familiären Geborgenheit sein.
Aus Liebe und Verpflichtung
Rund 70 Freiwillige einer Gemeinde aus Caracas legten Geld, Zeit und Mühe zusammen, um in 100 riesigen Töpfen Suppe für die arme Bevölkerung des Landes zu kochen. Und für viele Menschen kam dies zum denkbar günstigsten Zeitpunkt.
Ein Vorbild für Christen
Der Ku Klux Klan ist eine Organisation, die an die Überlegenheit der weissen Rasse glaubt und somit jeden, der nicht «weiss» ist, hasst. Allein, dass der schwarze Blues-Musiker Daryl Davis sich für das Thema interessierte, ist schon bewundernswert.
Selfie-Kultur
Die christliche Psychologin Lidia Martin analysiert die Image-zentrierte Kultur, in der wir leben, und erklärt, wie wir ein gesundes Verhältnis zu unserem Aussehen und Körper kultivieren können.
Sieben Einstellungen zum Rassismus
Die Gewaltserie, die Europa in den vergangenen Monaten heimgesucht hat, hat vor allem einen Gewinner: die rechtsradikalen Parteien. Denn sobald bekannt wird, dass ein Attentäter einen ausländischen Hintergrund hat, hagelt es rassistische Kommentare.
Maja Guidon über Alphalive
Aufgewachsen in einer katholischen Grossfamilie, erlebte Maja Guidon schon als Kind, was es heisst, ein offenes Haus für Menschen in Not zu haben. Das führt ihre Familie jetzt weiter, und so hat sie auch Alphalive entdeckt und ist begeistert davon.
94 Jahre befreundet
Vier Frauen sind beste Freundinnen – und das schon seit 94 Jahren. Die vier US-Amerikanerinnen sprachen in einer Reportage über das Geheimnis ihres Alters und ihrer ungetrübten Freundschaft.

Anzeige

Anzeige