Hilfe und Tipps
Die Corona-Krise ist eine grosse Chance für die Kirchengemeinden, sich neu in Gottesdienste zu investieren, um Menschen zu erreichen.
Stefanie Linner
Stefanie Linner ist Koordinatorin einer Initiative, die Mut machen will, positive Veränderungen für Menschen und Umwelt anzustossen. Weltweit setzt «Micha» sich gegen Armut ein. Meist empfindet Stefanie ihre Arbeit als Privileg, manchmal als Kampf.
Porno-Boom in der Pandemie
Viele leiden unter einem Corona-Frust und manche versuchen, diesen mit Pornografie zu betäuben. Im Livenet-Talk sprechen Cornelia Steiner und Christian Jungo dieses Problem an und zeigen, wie man eine Abhängigkeit überwinden kann – und wie nicht.
Tropfen auf heissen Stein?
Im Gespräch mit Livenet spricht der Interaction/StopArmut-Leiter Matthieu Dobler Paganoni über seine Haltung zu Nachhaltigkeit und globaler Gerechtigkeit, die Arbeit von StopArmut und die Benachteiligung armer Länder in der Covid-19-Krise.
Offene Türen für Missbrauch
Missbrauch in Kirchen und Gemeinden ist ein heisses Thema. Aber Christen brauchen mehr als Schuldzuweisungen, wenn er geschieht, oder erleichtertes Aufatmen, wenn lange alles gut gegangen ist.
Christliche Gassenarbeit in Biel
Jede Woche sind sie im Einsatz, servieren warme Mahlzeiten oder schenken ein offenes Ohr. Ihre Grundlage: Der Glaube an Gott, der alle Menschen liebt und in dessen Augen jedes Leben von grossem Wert ist.
THE FOUR-Einkaufschips
«Die Suche geht los – jedes Mal stehe ich vor diesen Einkaufswagen und durchforsche mein Portemonnaie, meine Hosensäcke und die Jackentaschen nach einem Ein- oder Zweifränkler», erläutert Anja Ruprecht, Mitarbeiterin von «THE FOUR».
Universalrolle, Charisma, Amt?
Glaube sei nicht nur das Überzeugt-Sein der Existenz Gottes, sondern auch, sich voll und ganz diesem Gott anzuvertrauen. Damit beschäftigt sich das Online-Magazin «gehaltvoll». Ein Tipp für alle, die sich vertieft damit auseinandersetzen wollen.
Zusammen und doch allein
Wir hängen mit vielen Menschen im Netz, reden, lachen, heben das Glas – und hocken in Tat und Wahrheit allein vor unserem Monitor. Die virtuelle Welt wird immer realer, Einsamkeit grassiert. Wo bleibt die Gemeinschaft, Menschsein als Gesamtpaket?
Im Dialog mit Martin Buber
Der Philosoph Martin Buber ist ein überzeugter Verteidiger des jüdischen Erbes. Er vergleicht es mit den Lehren des Christentums und sieht ihre Schwächen. Es sind zwar nicht die Schwächen des Evangeliums, dennoch können wir von Buber lernen.

Anzeige

Anzeige