Nach 43-jähriger Trennung
Sie waren 43 Jahre lang geschieden, jetzt werden sie erneut heiraten: Ein Paar aus den USA liess den Heiratsantrag am Valentinstag live übertragen. Und die beiden sind sich sicher, dass Gott sie nach so langer Zeit wieder zusammengeführt hat.
Kopten nach den IS-Morden
Erneut reagieren die Kopten mit Vergebung. Als im Sommer 2013 ihre Kirchen brannten, vergaben die ägyptischen Christen. Jetzt wurden 21 Söhne aus ihrer Mitte umgebracht. Und wieder reagieren die Kopten wie der Mann aus Nazareth, dem sie nachfolgen.
GenderGaga
In ihrem Buch «GenderGaga» entlarvt Birgit Kelle Widersprüche in der Theorie des Gender Mainstreaming. Mit Biss und Ironie zeigt sie auf, wie die Menschen umerzogen werden sollen. Eine Rezension von pro-Redaktor Moritz Breckner.
Schlagfertiger Pastor im TV:
In einer Gegend Indiens, in der evangelistische Events schon lange nicht mehr möglich sind, ist Sanjay Sankar tätig. Auf kluge Art bringt er den Menschen Jesu Liebe nahe. Er fand sogar im TV beim kritischen Thema der Bekehrung eine starke Antwort.
Pornografie
Rolf Rietmann leitet die Beratungsarbeit Wüstenstrom. Schwerpunkte sind Beratungen in den Bereichen Identität, Sexualität, Sex- und Pornosucht. Wenn er Menschen begleitet, die von Pornos nicht mehr loskommen, dann weiss er, wovon er spricht.
Bauern-Konferenz 2015
An der Bauernkonferenz in Winterthur vom 20.–22. Februar versammelten sich rund 800 Bäuerinnen und Bauern zur Vernetzung, Ermutigung, zum Gebet und Austausch. Das Zusammentreffen der Bauern fand zum sechsten Mal in dieser Form statt.
Christen in China
Dieser Tage beginnt in China das neue Jahr. Dazu fährt praktisch jeder zu seiner Familie nach Hause, auch die zahlreichen Christen im Land. So wird diese Massenwanderung der Chinesen in gewissem Sinne zur grössten «Missionsbewegung».
Gerechtigkeit
Erstaunt es Sie, dass Banker andere Aspekte der Bibel herausstreichen als Bäcker und Bauern? Ich lese die Bibel – wie könnte es anders sein – mit der Brille eines Juristen.
«Zuerst kommt Gott dran»
Marie Holmes (26) aus Shallotte, North Carolina (USA) hatte gerade ihren Job bei Walmart und Mc Donalds aufgegeben, um sich um ihre vier Kinder zu kümmern. «Rein zufällig» kaufte sie einen Lottoschein – und gewann 188 Mio. Dollar.
JesusOnTheWeb
Wenn Jesus heute leben würde, hätte er dann einen Facebook-Account? Vermutlich schon, um die Menschen dort zu erreichen... Und genau das Ziel hat auch eine Jugendgruppe aus Spanien.