Bei Livenet-Beratung
Die 26-jährige Kathrin (Name geändert) interessiert sich für den christlichen Glauben, fühlt sich aber schnell überfordert. Dann wendet sie sich per E-Mail an die Lebensberatung von Livenet.ch und Jesus.ch. Hier berichtet sie von ihren Erfahrungen.
Showdown in Einzelhaft
Er hatte die Rasierklinge in der Hand und wollte sich hinter Gittern das Leben nehmen. Zuvor wollte der verurteilte Drogenschmuggler Clint Holmes noch kurz beten. Da geschah etwas Übernatürliches. Sein Leben veränderte sich für immer.
Grosszügigkeit wird belohnt
Der neunjährige Mikah Frye aus Beachwood, Ohio, weiss, dass es bei Weihnachten um mehr geht, als um das Erhalten von Geschenken. Was er mit der X-Box tat, die er erhielt, half nicht nur etlichen Obdachlosen, sondern es bewegte viele Herzen.
Unschuldig gefangen
Sie wollten einfach nur für eine kranke Frau beten. Doch am Ende verbrachten sechs indische Christen einen Monat dafür im Gefängnis. Heute freuen sie sich darüber, was während ihrer Haft passiert ist.
«Kennst du mich noch?»
Die Geschichte hinter der Freundschaft von Jameel McGee und Andrew Collins beginnt ungewöhnlich. Der korrupte Polizist Collins brachte den unschuldigen McGee einst ins Gefängnis. Doch danach sollte sich einiges ändern...
Übernatürliches Erlebnis
Der frühere Muslim Hamid träumte im Gefängnis davon, dass Jesus ihn in der Nacht in ein Bettlaken hüllt. Am Morgen lag tatsächlich ein Laken da, die erschrockenen Aufseher liessen ihn frei. Heute gründet und leitet Hamid Bibelgruppen.
Im türkischen Kerker
Andrew Brunson ist zum Spielball der Weltpolitik geworden. Der US-Pastor ist in der Türkei eingekerkert. Jetzt reagiert er mit einem Lied, das er in den letzten Wochen im Gefängnis verfasst hat.
Auf dem Strich, drogensüchtig, hoffnungslos
Lisa Hensley fühlte sich ihr Leben lang wertlos. Als Kind wird sie missbraucht, später wird sie drogensüchtig und landet als Prostituierte auf der Strasse. Dass sie heute ein glückliches Leben führt, liegt an einer Begegnung mit Gott.
«Gott bringt Totes zum Leben»
Das Gericht schickte Ron Adkins wegen Serieneinbruchs für insgesamt 500 Jahre hinter Gitter. Es sah aus, als würde er im Gefängnis sterben. Doch Jahre später stand er seinem damaligen Richter erneut gegenüber, diesmal ausserhalb der Gefängnismauern!
Ehemaliger Strassenkämpfer
Früh lernte Luke Herdman Gewalt kennen. Er kämpfte auf der Strasse und war in Suchtmittel verstrickt. Um dem zu entfliehen, schlug er eine Laufbahn als Boxer ein – doch die Drogen waren stärker. Das Gefängnis wartete einmal mehr...

Anzeige

Anzeige