Einst Feinde auf der Strasse …
Die Gemeinde «Torre Fuerte» («Starker Turm») im Gefängnis in San Francisco Gotera in El Salvador wächst und wächst und wächst. Mittlerweile zählt sich die Mehrheit der 1'600 Gefangenen zum christlichen Glauben.
Ein Gangster in Südafrika
Seinen ersten bewaffneten Raubüberfall beging Ronald Abels im Alter von 16 Jahren. Er wollte Mädchen und Geld. Fünfmal wurde er verhaftet, zweimal entging er einem Mordanschlag. Halt fand er bei Christen, doch dann schlitterte er zurück...
«Ich vergebe ihnen»
Angeklagt für ein abscheuliches Verbrechen, das er nicht begangen hatte, verbrachte Clarence Shipley 27 Jahre hinter Gittern. Jetzt hat er öffentlich den drei Zeugen vergeben, die fälschlich gegen ihn ausgesagt hatten.
«Gott hat mich verhaftet»
Aulton E. Herbert Jr. wuchs in Harlem (New York) auf. Tief in den Drogenhandel verstrickt, wurde er im Dezember 1989 hinter Gitter gebracht. Aus Aultons Sicht verhaftete Gott ihn, verkörpert durch die Polizei. Im Gefängnis nahm sein Leben eine Wende.
Laurie's Geschichte
Laurie Ishii wuchs in einer Mittelklasse-Familie auf. Im Teenageralter rebellierte sie. Von einem «Freund» vergewaltigt, rutschte sie ab in die Drogen. Als Dealerin lernte sie Jesus Christus kennen – doch sie gestaltete ihr Leben nicht mit ihm.
Endlich frei – was jetzt?
Wer als Christ im Iran ins Gefängnis muss, wird körperlich und emotional gefoltert, da die Regierung hofft, dass Christen auf diese Weise ihrem Glauben absagen. Viele berichten nach ihrer Entlassung, wie sie Gott ganz spürbar erlebten.
10 Jahre «Heartwings»
Seit zehn Jahren ist «Heartwings» unterwegs im schrillen Rotlichtmilieu unter Prostituierten, Freiern und Zuhältern. Regelmässig besucht das Team über 300 Bordelle. Livenet unterhielt sich mit Peter und Dorothée Widmer über ihre Arbeit in Zürich.
«Skandal im Sperrbezirk»
Es muss ein seltsamer Anblick gewesen sein, als Josephine Butler das erste Mal vor einem Bordell stand. Die gutbürgerliche Frau passte hier offensichtlich nicht hin. Sie engagierte sich aber vehement für die Frauen, die dort arbeiteten.
Früher selbst auf dem Strich
Nach mehr als zehn Jahren als High-Class-Prostituierte versuchte sich Annie Lobert mit einer Drogen-Überdosis das Leben zu nehmen. Der Selbstmord misslang. «Gott muss dein Freund sein», sagte der Arzt im Krankenhaus. Eine neue Reise begann.
Andrew Brunson
Er war des Terrorismus angeklagt und wurde zum Spielball der Weltmächte. Nach zwei Jahren in Haft wurde Pastor Andrew Brunson endlich befreit. Jetzt sprach er erstmals über die Zeit im Gefängnis, die er im Nachhinein als Segen bezeichnet.

Anzeige

Anzeige