Wie sollte ein Christ leben?
Was macht das Leben eines Christen aus? C.S. Lewis schrieb das Buch «Pardon, ich bin Christ» bereits in den 1940er Jahren, doch seine Tipps darin sind auch fast 80 Jahre später noch extrem aktuell.
Ex-Transgender
Jamie Shupe ist sich sicher, dass er eigentlich eine Frau ist. 2013 beginnt er eine Hormontherapie. Drei Jahre später lässt er sich als «geschlechtslos» eintragen. Heute möchte er wieder leben «als der Mann, der ich bin».
Buch über Bibel-Sprichwörter
Sehr viele Redewendungen und Sprichwörter, die wir im Alltag benutzen, stammen ursprünglich aus der Bibel. Die ZDF-Journalistin Petra Gerster und ihr Ehemann, der Theologe und Journalist Christian Nürnberger, haben sie in einem Büchlein gesammelt.
Neue Medien – alte Mythen
Mit seinem Buch «Warum der Antisemitismus uns alle bedroht» gelingt Michael Blume das Kunststück, neutrale Sachlichkeit mit einem engagierten Plädoyer gegen jegliche Form des Antisemitismus zu verbinden. Und dieses Buch ist einzigartig!
Er hat Wunder erlebt
Er kam als politischer Aussenseiter, ist rund 100 Tage im Amt und hat sich unter anderem der Bekämpfung der Korruption verschrieben. Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist aber auch gläubiger Christ.
Gendergerechte Sprache
Die Sprache werde als Nebenkriegsschauplatz missbraucht, meint Bestsellerautor und Grammatikexperte Bastian Sick. Im Interview erklärt er, warum er die Petition «Schluss mit dem Gender-Unfug» als einer der Ersten unterschrieben hat.
Kampf dem Menschenhandel
Vor rund zehn Jahren zog Jeremy Kraus nach Thailand. Dort hat er ein Zentrum für Kinder errichtet, die aus dem Menschenhandel befreit wurden. Die Berufung dazu fand er im Gebet.
Mitgefühl und Mitleid
Zwei Menschen sehen einen dritten, der leidet. Der eine bleibt distanziert, der andere ist betroffen und will helfen. Die Fähigkeit mitzufühlen macht hier den Unterschied.
19-Jährige wechselt die Fronten
Aneley Torrico geht regelmässig auf die Strasse, um für das Recht auf Abtreibung zu demonstrieren. Sie hat nur die Freiheit der Frau im Blick. Zu Hause aber fühlt sie sich leer und unwichtig. Bis sie eine Begegnung mit Gott hat.
«American Idol»-Star
Durch «American Idol» wurde Colton Dixon bekannt. Doch er ist nicht abgehoben. Im Gegenteil: Er zeigt Tiefgang. Trotz Rummel um seine Person und einer vollen Agenda fand er einen Weg zurück zu seinem wahren Anker: Jesus Christus.

Anzeige

RATGEBER

Perspektivwechsel Das Gute sehen – eine Übung
Positive Auswirkungen von Situationen erkennt man oft gar nicht oder erst sehr viel später. So...

Anzeige