Was wir glauben
Immer wieder bekennen Menschen, dass Gott für sie Trost, Beistand und Hilfe ist; ein Freund, der nicht nur in guten Zeiten da ist. Auch einige prominente deutsche Persönlichkeiten haben das so erlebt.
Visp-Star James Desmarais
Er gehört zu den stärksten Eishockeyspielern der NLB und gegen den HC Davos im Cup sicherte er den Sieg: James Desmarais. Der Star des EHC Visp liest in der Bibel und betet – sogar für seine Gegner.
Anthony Dever
Von den «Guns N'Roses» bis zu «Jesus Culture»: Eine Firma für Bühnenproduktion ist für Menschen der christlichen und der weltlichen Musik-Industrie da. Der Unternehmer Anthony Dever spricht von einem 50-50-Split.
Kirk Franklin hinterfragt sich
Kirk Franklin (44) hinterfragt seine Motive für sein nächstes Album. Er überlegt, ob es darum geht, Menschen für Gott und den Glauben zu begeistern oder nur darum, populärer zu werden.
McConaughey wieder in Kirche
US-Schauspieler Matthew McConaughey geht wieder in die Gemeinde. Zuerst wegen seinen Kindern – und dann merkte er, dass ihm das Atmen der Seele gefehlt hatte. Das Leben bezeichnet er als Wunder.
Cameron über Halloween
In ihren Häusern sollten Christen die grösste Party zu Halloween haben, sagt Schauspieler Kirk Cameron. «Denn Geister, Dämonen und Teufel sind von Jesus durch sein Auferstehen bezwungen worden.»
Näherin und Designerin Chinelo Bally
Chinelo Bally stand im Finale der britischen Näh-Talent-Sendung auf «BBC». Früher habe sie keine Schneider-Fähigkeiten gehabt, diese habe sie von Gott erhalten. Die kreative Designerin setzt sie sich gegen Kindsmissbrauch und häusliche Gewalt ein.
Zurück zu Gott
Cybill Shepherd weinte, als sie das Skript zu «Do you believe?» las. Die dreifache Golden-Globe-Gewinnerin sang früher in der Kirche. Jetzt sei sie wieder mit Jesus vereint.
Phil Collins mit Schock-Geständnis
Nach der Scheidung litt Phil Collins unter Depressionen. Die erste Flasche Wein trank er um 11 Uhr. Schliesslich nahm der Star-Musiker Hilfe in Anspruch - wir berichten, wo diese Hilfe erhältlich ist.
Engel bei der Bahn
In der französischsprachigen Schweiz einen Personenunfall zu erleben, war für Rolf Wilhelm immer das Horrorszenario schlechthin. Anfang 2012 erlebte er genau dies. In der Not kamen dem SBB-Lokführer Engel zu Hilfe.