Kovacic gehört Jesus
«Ich habe kein Problem damit, einzuräumen, dass mein Glaube mir Kraft gibt», erklärt der junge kroatische Fussball-Star Mateo Kovacic. Oft trägt er ein T-Shirt, auf dem steht: «I belong to Jesus» oder auf Deutsch: «Ich gehöre Jesus».
NFL-Coach Jeff Fisher
Jeff Fisher ist Head Coach der St. Louis Rams in der Nationalen Football-Liga der USA. Obwohl er als Trainer eine steile Karriere hinter sich hat, fehlte ihm immer etwas – doch nie hatte er Zeit, sich dieser Lücke zu stellen...
140 Zeichen für Gott
Über 100 Meter ist er der schnellste. Über 200 Meter ebenso. Und auch über 140 Zeichen lässt er sich nicht lumpen: Usain Bolt dankt Gott, zitiert Psalm 23 und er postet eine Abschrift des «Vater unser».
Religion und Sport
Fussball ist mehr als eine Sportart. Fussball ist für viele eine Religion. Eine Ausstellung in Basel zeigte eindrücklich, wie weit diese Begeisterung gehen kann. Gleichzeitig suchte sie nach den Gründen. Was macht Fussball zur Ersatzreligion?
Ex-NBA-Spieler Vin Baker
Vin Baker, einst erfolgreich, berühmt und reich, rutschte wie so viele Sportler in den Alkoholsumpf ab. Heute ist er unter anderem Pastor und Mentor von jungen Sportlern. Wie er dorthin kam? Baker weiss: «Es ist ein echtes Wunder!»
Trotz oder wegen Verletzungen:
NFL-Star Willie Colon, rechter Offensiv-Guard bei den «New York Jets», sagt, der christliche Glaube spiele in seinem Leben eine entscheidende Rolle. Während schwieriger Verletzungszeiten hielt ihn sein Glaube auf Kurs.
Geheimnis des Überraschungssiegers
Zum Major-Turnier in Grossbritannien startete Zach Johnson als Aussenseiter. Doch der Amerikaner setzte sich überraschend durch. Hinterher sagte er zu Reportern, dass er die Konzentration behalten habe, weil er Verse aus der Bibel gelesen habe.
Sport-Mentoring
Für Sportler-Coach Andrea Jenzer passen Christsein und Spitzensport genauso gut zusammen wie Psychologie und Glaube. Ein Porträt.
Das wird emotional
Mehr als 2'000 jüdische Sportler nehmen an den 14. Europäischen Maccabi-Spielen teil. Diese werden im Berliner Olympia-Stadion ausgetragen – dort, wo die Sommer-Spiele 1936 zur Machtdemonstration der Nazis missbraucht wurden.
Erste Parade für Frauen-Sportteam
Erstmals wurde für ein Frauensportteam in New York eine öffentliche Parade abgehalten. Dies, weil die Fussballerinnen den WM-Titel in Kanada errungen hatten.

Anzeige

Anzeige