Klagepsalmen
Die Psalmen sind das Gebetbuch der Bibel. Doch wer sie liest, findet immer wieder Überraschendes – Gott wird angeklagt und angeschrien. Jeder dieser Klagepsalmen ist ein ehrliches Zu-Gott-Kommen.
1'500 Studien belegen:
Gebet kann Menschen vor Krankheit bewahren. Oder bei Krankheit tritt die Heilung schneller ein. Das belegt eine Studienanalyse der Duke University. Professor Harold G. Koenig stützt seine Aussage auf inzwischen über 1'500 Studien.
Kolumne zum Sonntag
Pfarrerin Christine Bürk ist überwältigt von der Narzissenpracht in ihrem Pfarrhausgarten. Vor kurzem glich der Garten noch einer Wurzelwüste. Dies erinnert sie an eine Verheissung von Gott, dass er aus einer Wüste einen blühenden Garten machen wird.
Nicht nur für Gläubige
Wer denkt, die Bibel wäre nur was für Fromme, hat weit gefehlt. Sie gilt als Quelle der Weisheit. Für Historiker liefert sie interessante Fakten. Zudem geht unser heutiges Rechtsverständnis auf biblische Grundwerte zurück.
Leben als Christ
«Berufung» ist ein grosses Wort. Doch was steckt dahinter? Die einen reden begeistert von ihrer Berufung, andere fühlen sich eher festgelegt auf etwas, das sie nie wollten. Fest steht: Es gibt Berufung. Und es gibt Missverständnisse, die man...
Zuletzt siegt die Hoffnung
Die Jugendbewegung «Jesus Culture» ruft dazu auf, an Gott festzuhalten, auch wenn im Moment alles keinen Sinn zu machen scheint. Hoffnung sei berechtigt, weil Gott alles vorbereitet hat.
Danke, danke, danke…
Im Herbst beginnt in Deutschland und der Schweiz die überkonfessionelle Initiative «Jahr der Dankbarkeit». Dazu erscheint Mitte April ein Heft mit Anregungen für Gemeinden.
Auferstehung
Karfreitag, der Tiefpunkt. Jesus stirbt brutal am Kreuz und erfüllt dadurch seine Mission. Damit könnte die Geschichte enden. Doch Gott ist grösser. Und es kommt noch besser: Ostern.
Ein Tag, der alles verändert
Welcher normale Mensch kann heutzutage noch an Ostern glauben? Dass Gottes Sohn auf dieser Welt brutal hingerichtet wird und dann von den Toten aufersteht, klingt ungefähr so surreal, wie dass ein lustiger Hase einmal im Jahr bunte Eier versteckt.
Simon aus Roms Südwesten
Seine Geschichte ist in mehr als 2352 Sprachen erzählt. Seit rund 2000 Jahren geht das tiefgehende Erlebnis des Simon von Kyrene um die Welt. Er stammt aus dem heutigen Libyen, das zur Zeit dieser Geschehnisse zum Römischen Reich gehörte.

Anzeige

Anzeige