Einfach Jesus
Mit dem Abendmahl erinnern sich Christen daran, was Gott vor mehr als 2000 Jahren tat, als er Jesus am Kreuz sterben liess, um die Menschen mit sich zu versöhnen. Dieses Ritual lässt sich auch zu Hause im kleinen Kreis durchführen.
«Es geht um Glaubwürdigkeit»
Aus persönlicher Betroffenheit begann Oliver Merz das Thema «Schwachheit im geistlichen Dienst» zu erforschen. Langsam näherte er sich über ein Randthema dem Kern des Evangeliums. Nun gilt es, unangenehme, aber existenzielle Fragen zu stellen.
Leute warten bereits auf ihn
Pastor Gunnar Engel hat ein Elektrofahrzeug umgebaut und fährt damit durch den Ort. Auch in Corona-Zeiten müsse die Kirche zu den Menschen kommen, findet der Seelsorger, der offensichtlich Spass an seinem «Papamobil» hat.
«Jungle Jen» bringt Frieden
Jennifer Foster, auch «Jungle Jen» genannt, gründete mehrere Stammes-Gemeinden im Amazonasgebiet. Die Menschen waren von Jesus begeistert. Denn zuvor hatten sie Angst, weil sie wussten, dass es etwas Grösseres gibt – ohne zu wissen was.
«Mit der Bibel in Quarantäne»
Die Ausgangsbeschränkungen sind eine Chance, sich öfter und tiefer mit der Bibel zu beschäftigen. Daran erinnert die türkische Bibelgesellschaft an ihrem 200-Jahre-Jubiläum, das ihr auch ein Bibelmuseum an denkwürdiger Lage beschert.
Einfach Jesus
Der Mensch ist ohne Jesus verloren. Er weiss nicht, woher er kommt, warum er da ist und wohin er mal gehen wird. Nur wenn wir Gott durch seinen Sohn Jesus erkennen, werden unsere Sehnsüchte gestillt und wir können Frieden für unser Leben finden.
Die Frage ist nur, wie?
Das Virus hat für uns schon heute Konsequenzen, die wir uns noch vor einem Vierteljahr nicht hätten vorstellen können. Doch vieles wird auch anders als gewohnt sein, wenn das Monster sich verzogen hat.
Kleine Gemeinden
Grössere Kirchen haben jetzt in der Coronakrise die Möglichkeit, zusätzliche Angebote für Familie, Jugendliche und Kinder zu produzieren. Doch wie geht es kleineren Gemeinden damit? Eine Ermutigung von Johannes Wirth, Pastor der GvC Winterthur.
Kampf gegen COVID-19
Spanische Krankenhäuser sind überfüllt, die Zahl der COVID-Toten steigt stündlich. Inmitten der Verzweiflung kämpft ein evangelisches Spital in Barcelona darum, Salz und Licht zu sein. Eine grosse Hilfe ist dabei das Gebet.
Stream-Tipp aus der Schleife
In Zeiten, in denen wir uns zu Hause aufhalten müssen und dort Beschäftigung suchen, sind geistliche Inputs wie gute Nahrung, sogar Kraftfutter. Lilo Keller der Stiftung Schleife hat eine ermutigende Botschaft, die aufruft, nicht sitzen zu bleiben.

Anzeige

RATGEBER

Merkblatt gegen Stress Survival-Kit für Männer unter Druck
Der Stress vieler Menschen nimmt aktuell zu. Wir brauchen jetzt dringend Wege, um den Stress...

Anzeige