Dem Tod nahe
Wolfgang Sanwald aus Füllinsdorf ist einer der ersten Covidpatienten, die auf der Intensivstation landen. Er wird ins künstliche Koma versetzt und intubiert. Heute ist der Allgemein- und Alternativmediziner wieder gesund und voll arbeitsfähig.
Ernst Knupp
«Die Stami St. Gallen wurde für mich gebaut!» Bei diesem Satz geht ein Schmunzeln über das Gesicht von Ernst, wie öfters in unserem fast zweistündigen Interview. «Das ist natürlich übertrieben», meint er in seinem sympathischen Ostschweizer Dialekt.
Zu Unrecht hinter Gittern
Zu Unrecht sass Anthony Ray Hinton während 30 Jahren hinter Gittern. Weil er schwarz war, hatte er keine Chance, so seine nachdrückliche Aussage. Er war voller Hass – dann traf er auf ein KKK-Mitglied, das einen Schwarzen ermordet hatte...
«Gebet mächtig und wirksam»
Der Krebsarzt Gary Onik vertrat viele Jahre eine atheistische Lebenseinstellung. Heute glaubt er jedoch an die Kraft des Gebets. Sie könne auch Kranke heilen. Dies schrieb er kürzlich in einem Meinungsartikel in der Zeitung «USA Today».
Vegan-Influencerin Tabitha Brown
Mehr als eineinhalb Jahre litt Tabitha Brown (42) unter unerklärlichen Schmerzen. Erst eine andere Ernährungsweise führte die ersehnte Besserung herbei. Dabei spielte auch ein ganz konkretes Gebet eine zentrale Rolle.
Hoffnungsträger für Millionen
Ein spitzbübisches, gewinnendes Lächeln im Gesicht und unerschütterliche Zuversicht trotz Todesdiagnose Krebs: «Real Life Guy» und YouTuber Philipp Mickenbecker hat Millionen Menschen ermutigt. Für uns ist er klar das Gesicht des Jahres 2021.
André Heiniger
Nach einer schwierigen Kindheit startet André Heiniger voller Elan ins Berufsleben und hat sofort grossen Erfolg. Er wird reich, macht sich selbstständig und lebt für seine Karriere. Doch dann bekommt er eine schwierige medizinische Diagnose.
Gospelsängerin Patti LaBelle
Die R&B- und Gospel-Sängerin Patti LaBelle hatte auf ihrem Weg mit einigen Widerständen zu kämpfen. Einmal verlor sie vorübergehend ihre Stimme. Doch viel einschneidender: Sie musste früh von allen drei Schwestern Abschied nehmen.
Ein aussergewöhnlicher Weg
Louise Blyth war gerade 33 Jahre alt, als ihr Mann George an Darmkrebs starb. Viele würden nach einer solchen Tragödie an der Existenz eines guten und liebenden Gottes zweifeln. Doch für Louise und George war es der Beginn einer grossen Reise…
Herausfordernder Lebensbeginn
Rahel (30) und Lars (26) Nisius-Baldinger aus Uerikon am Zürichsee sind überglücklich, dass ihnen drei Kinder geschenkt wurden – und dass auch das jüngste seinen dramatischen Start ins Leben geschafft hat.

Anzeige

Anzeige