Mörder des Sohnes vergeben
Im August war ihr Sohn James durch den IS-Militanten «Jihadi John» ermordet worden. In der britischen Zeitung «Times» sagt seine Mutter Diane nun, dass sie dem Mörder ihres Sohnes vergeben hat.
Sportkletterer Craig Demartino
Bei einem schrecklichen Kletterunfall in den Rocky Mountains kommt Craig Demartino fast ums Leben. Er verliert ein Bein und ist seitdem behindert. Trotzdem sagt er heute: Ich danke Gott, auch für diesen Unfall.
Anschlag Boston-Marathon
«Ich bin gesegnet», sagt Rebekah DiMartino. Dass sie und ihr Sohn heute am Leben sind, ist ein Wunder. Rebekah stand neben der Bombe, die an der Ziellinie des Boston-Marathons detonierte.
«Auch Jesus kamen die Tränen!»
Sein Song «He Knows» dreht sich um seine an Krebs verstorbene Frau. Gott habe ihn immer wieder zu einer bestimmten Schriftstelle geführt, sagt Jeremy Camp. Dort steht: «Auch Jesus kamen die Tränen!»
Darlene Pawlik
Schon als sehr junges Mädchen gerät Darlene Pawlik in die Fänge eines brutalen Zuhälters. Dass sie trotz ihrer traumatischen Vergangenheit heute eine fröhliche Frau sein kann, sieht sie selbst als ein Wunder.
Wunder im Slum
Er überstand die Risiken des Lebens im übelsten Slum von Phnom Penh. Makaram trug oft grosse Wut in sich. Doch als seine Mutter erkrankte und die Ärzte die Hoffnung aufgaben, passierte etwas, das die Familie auf den Kopf stellte.
45 Minuten tot
Teenager John Smith (14) schockierte die Ärzte. 27 Minuten hatten sie versucht, den leblosen Körper wieder zu beleben. Nach einem Gebet der Mutter am Totenbett kam der Puls plötzlich zurück.
Durch Gebet und Eingebung
Die Diagnose Demenz ist ein harter Schlag. Doch Pastor Richard Skoff stellte sich seiner Krankheit und seinem Glauben auf eine Art, dass Ärzte von einem Wunder sprechen.
«Mir kann keiner mehr was erzählen»
Tom ist ein Mann mitten im Leben – aktiv, kreativ, erfolgreich. Alles läuft bestens – bis ein massiver Herzinfarkt vor 2 Monaten wie ein Blitz einschlug. Dass Tom noch lebt, ist eine Kette von Wundern. «Hier hat Gott seine Hand massiv im Spiel»...
Durch Unfall zum Glauben gekommen
Ein sonnenreicher und warmer Septembertag ging zu Ende. Es war etwa zehn Uhr am Abend. Das Paar hatte ein aufregendes Eishockeyspiel in Frankfurt gesehen und war auf dem Weg nach Hause. Dann geschah der Unfall, der Silvias Leben total veränderte.