Keine Abtreibung:
Dass Emily und Caitlin Copeland jetzt gemeinsam ihren Highschool-Abschluss bestanden haben und anschliessend beim Studieren getrennte Wege gehen können, ist ein Wunder. Denn vor 18 Jahren kamen sie als siamesische Zwillinge zur Welt.
«Gott war bei uns»
Patrick Merino Owens kann wieder gehen. Dazu braucht er noch eine Gehhilfe. Viele dachten, dass es nie mehr soweit kommt. Vor zwei Wochen fiel er den «High-Shoals»-Wasserfall hinunter. Er landete auf den Felsen, 27 Meter weiter unten - und überlebte.
Heilung nach Abtreibung
Frauen, die ihren Entscheid bereuen, können das Gewicht von ihren Schultern nehmen, sagt Georgette Forney, die selbst abgetrieben hat. Auch wenn die Schuldgefühle gross sind, sei Heilung und Versöhnung mit Gott möglich.
Neun Minuten im Himmel
Eigentlich war sich Crystal McVea nie sicher, ob es Gott tatsächlich gibt. In einer Nahtoderfahrung begegnet sie dann ihrem Schöpfer. Und das stellt alle ihre kühnsten Vorstellungen in den Schatten.
Ich habe Menschen getötet
Es ist 70 Jahre her, dass er im Zweiten Weltkrieg für Hitler getötet hat, aber die Erinnerungen lassen Kurt Keller nicht los. Als er einen gläubigen Soldaten sterben sieht, fängt er an, über Gott nachzudenken und das verändert sein ganzes Leben.
Kugel tötet Teenager
Eine verirrte Kugel traf Mark Rodriguez tödlich. Seine Heimatstadt Norfolk findet dennoch Trost. Dies in einem Blog-Beitrag, den der 17-Jährige verfasst hatte. Rodriguez drückte darin kurz vor dem Drama seine Vorfreude auf die Ewigkeit bei Gott aus.
Taschenbibel schützte
Doc Long (90) schilderte in diesen Tagen in der Presse, wie er den Zweiten Weltkrieg überlebte. Eine Bibel in seiner Brusttasche rettete sein Leben.
Glaube in der Katastrophe
Am 27. April raste ein zerstörerischer Tornado durch den US-Bundesstaat Arkansas, einer von vielen in diesem Monat. Eine Familie wurde hart getroffen, aber ihr Glaube verblüffte alle.
Geheilt von Borderline
Jahrelang litt Ruth Dummermuth an der Persönlichkeitsstörung Borderline. Mit Hilfe von Ärzten und durch den Glauben an Jesus fand sie Heilung.
Sein Leben hinterlässt Spuren
Zach Sobiechs Mutter Laura betete: «Okay, Gott, du kannst ihn haben. Aber wenn er sterben muss, will ich, dass es für etwas Grosses ist. Ich will, dass das Leben von jemandem für immer verändert wird.»