Hoffen und (keine) Heilung?
In Otelfingen stellten sich Referenten dem Spannungsfeld von Krankheit und Heilung. Matthias Fehr, Pfarrer der Reformierten Kirche Otelfingen, führte zusammen mit Peter Höhn und Team einen vierteiligen Frühlingskurs durch.
Tagebuch von Johannes Wirth
Auch diese Woche lässt uns Johannes Wirth an seinen persönlichen Gedanken teilhaben. Diesmal geht es darum, wie wir uns selbst führen können und was dies mit der Bibel zu tun hat.
Gedanken aus dem Tagebuch
Wöchentlich teilt der Theologe Johannes Wirth notierte Gedanken aus seinem Tagebuch. Diesmal ging es darum, die Not von Menschen zu erkennen und dieser zu begegnen.
Von Gott enttäuscht
«Gott scheint sich nicht um meine Probleme zu kümmern!» Wenn unsere Gebete für gute Dinge nicht erhört werden, bleiben Fragen offen. Gott nicht zu verstehen, kann aber der Anfang von etwas Neuem sein.
Mission Impossible
Der Cold-Case-Ermittler J. Warner Wallace war entschiedener Atheist. Als seine Frau Christin wurde, wollte er beweisen, dass die Auferstehung Jesu nicht stattgefunden haben kann. Er nahm seine Untersuchung auf und wurde vom Ergebnis verblüfft.
Zurück ans Herz Gottes
Wenn Freunde Gottes Gegenwart suchen kann so manches entstehen – beispielsweise die Worship-Band Columbus. Dahinter stehen Menschen, die sich danach sehnen, dass Gott in ihrem Leben und in der Schweiz Raum gewinnt.
Das Ostergeheimnis
Auferstehung ist keines der Wörter, die zu unserem täglichen Vokabular gehören. An Ostern ist das anders. Doch verstehen wir das Gleiche darunter, wenn wir das gleiche Wort verwenden?
Durchschnittsmensch?
Bei Ostern geht es um jemanden, den Gott in ganz besonderer Weise liebt: um Sie. Denn genau wegen Ihnen fand das Ostergeschehen statt – an dieser Stelle mit einer eher ungewöhnlichen Geschichte illustriert.
Das Buch der Offenbarung
Jede Woche teilt Johannes Wirth Gedanken aus seinem Tagebuch. Diesmal spricht er über Einträge, die er während des Lesens der Offenbarung gemacht hat.
Pilatus
Pilatus hat Jesus in den Tod geschickt und gleichzeitig seine Hände in Unschuld gewaschen. Als würde etwas Wasser an den Fingern die kläglichste Feigheit der Weltgeschichte sühnen. Wie konnte es soweit kommen?

Anzeige

RATGEBER

Der entscheidende Faktor Resilienz – mehr als ein Modewort?
Ein scheinbar unüberwindbares Problem, gesundheitliche Schwierigkeiten, eine Kündigung überrascht...

Anzeige