Zu wenig Leitplanken
In der Advents- und Weihnachtszeit «verwöhnen» wir unsere Kinder, Patenkinder oder Enkelkinder gerne mit Geschenken. Verwöhnung lässt sich jedoch nicht auf die Art und den Umfang von Geschenken reduzieren.
6 Tipps fürs Familienfest
Weihnachten ist für viele Menschen alles andere als ein Fest der Freude. Vorbereitungen führen zu Stress. Für manche stehen gefürchtete Familienzusammenkünfte an: Kann Weihnachten trotz alledem ein frohes Fest werden? Wir haben 6 Tipps.
Das erste Fest allein
Das erste Weihnachten nach dem Tod eines Angehörigen oder nach einer Scheidung ist das schwerste Fest. Der Druck, so funktionieren zu müssen wie immer, gemischt mit dem Bewusstsein, dass jemand fehlt, ist bitter. Wie sie die Hürde nehmen können.
Vorsicht
«Diese Bemerkung musste einfach sein! Übertrieben, zynisch, pointiert. Da muss der andere doch begreifen, wie es mir geht…» Doch Vorsicht! Sarkasmus und Zynismus sind wie scharfe Waffen, die mehr Zerstörung bringen, als man denkt.
Dieses Jahr fall ich nicht drauf rein…
Es ist Ende November und jetzt hat man es noch in der Hand, die Vorweihnachtszeit zu entstressen! Mit ein bisschen Planung nehmen Sie den Dampf raus und finden in diesem Jahr tatsächlich Zeit für ein wenig Besinnlichkeit im Advent.
Brennen ohne auszubrennen
Roman Bamert ist Gemeindeleiter und Coach. Er war selbst von einem Burnout betroffen. Heute führt er Beratungen durch. Das Ziel für Pastoren ist, zu brennen ohne auszubrennen. idea Spektrum stellte ihm dazu drei Fragen.
Gelebte Nächstenliebe
Jeder Mensch braucht Ermutigung. Ohne Mut und Selbstvertrauen könnte man keine Aufgaben angehen, keine neue Lebensphase beginnen und keine Krisen überwinden. Wie man zu einem Menschen wird, der anderen Mut macht.
Schluss mit der Kritiksucht
Wer ständig aus einer kritischen Haltung heraus agiert, vergiftet sein ganzes Leben. In der Bibel mahnen uns einige Geschichten, dass wir nicht an anderen herumnörgeln sollen. Mirjam, die Schwester Moses zum Beispiel bekam eine Art Lepra.
Mut zur Berufung
Das Image in der Branche ist schlecht. Die Bezahlung ist mies, aber man arbeitet rund um die Uhr und braucht dafür alle Nerven. Mama zu sein ist eine echte Herausforderung.
Kein Schlusspunkt
In diesen Tagen gedenkt man der Verstorbenen, was uns vor Augen führt, dass auch wir einmal Sterben werden. Und man erinnert auch daran, dass der Tod seinen Schrecken verloren hat, weil Jesus aus dem Schlusspunkt nach dem Leben ein Komma gemacht hat.

ERLEBT

Niemand rechnete mit seinem Überleben: Achtmal wurde auf Marcus Stanley geschossen
Achtmal wurde auf den Musiker Marcus Stanley geschossen. Er fürchtete, dass seine Karriere vorbei...