Tipps für Festtage und Neujahr
Geballte Festtage verheissen viele Leckereien. Rolf Nussbaumer hat Tipps, die weit über eine temporär gesunde Ernährung hinaus gehen – etwas Nachhaltiges fürs neue Jahr.
Negative Auswirkungen
Wir Menschen sind keine Einzelgänger, sondern Beziehungswesen. Wir sind auf ein Gegenüber und ein soziales Umfeld angewiesen. Fehlt uns das, wirkt sich dies negativ auf uns aus. Molekularbiologe und Theologe Beat Schweitzer.
Wieder hoffen können
Als jüngst gemeldet wurde, dass es Corona-Impfstoffe in Ländern des Westens geben wird, da war fast ein Aufatmen zu hören: Endlich! – So ist es, wenn Menschen neue Hoffnung schöpfen.
Dunants 110.Todestag
Er ist für das internationale «Rote Kreuz» bekannt: Der Genfer Henri Dunant. Am 30. Oktober jährte sich sein Todestag zum 110.Mal. Doch nicht nur in St. Gallen hinterliess er seine Spuren, sein Erbe ist weitaus grösser, ja sogar unermesslich global.
Was liegt in unserer Macht?
Vier Gäste diskutierten am Tag nach Bekanntgabe der neuen Corona-Massnahmen über Herausforderungen und die Rolle der Christen in der Krise. Dabei ging es um Zusammenhalt, Bereitschaft zum Zuhören, Perfektionismus und Weihnachten.
«Mann mit goldenem Arm»
James Harrison ist bekannt als «Der Mann mit dem goldenen Arm» – aus gutem Grund: Der Australier hat einen seltenen Antikörper in seinem Blut, der zur Herstellung von Medikamenten verwendet wird und 2,4 Millionen Ungeborenen das Leben gerettet hat.
Einen Weg finden
Die Zahl der Beiträge zur Corona-Krise überblickt kein Mensch mehr: Meldungen mit aktuellen Fallzahlen oder über behördliche Massnahmen. In dieser Flut bleibt es doch am Einzelnen, einen Weg zu finden zwischen persönlicher Freiheit und Sicherheit.
«Christliches» Makeup
Während weltweit immer noch in diversen Gruppen diskutiert wird, ob gläubige Frauen sich schminken dürfen oder nicht, hatte Candice Coffey aus den USA einen ganz anderen Ansatz: Sie entwickelte die erste «christliche Makeup-Linie».
Schwach und antriebslos?
Auf einen Adrenalinschub folgt häufig eine Phase der Schwäche und Antriebslosigkeit. Auch Monate nach Beginn der Corona-Krise fühlen sich viele Menschen aktuell antriebslos. Es gibt unterschiedliche Reaktionsmöglichkeiten.
Diakoniewerk Bethanien
Das Diakoniewerk Bethanien bietet in Kaltenbach TG Frauen mit Essstörungen eine Wohngruppe an, wo sie im Heilungsprozess ganzheitlich unterstützt werden. Die Leiterin ist Gretina Nüesch.

Anzeige

Anzeige