An Habannas Strandpromenade
Die Situation der Christen in Kuba hat sich verbessert. Dennoch besteht immer noch Druck von Seiten der Behörden. Das hält aber eine Gruppe von Christen nicht davon ab, ganz offen in der Bibel zu lesen und Passanten von Jesus zu erzählen.
Flugzeugabsturz überlebt
Der Australier Paul White fliegt für sein Leben gern. In der vergangenen Woche wäre sein Hobby aber beinahe tödlich geendet: Sein Flugzeug stürzte ab. Dass er praktisch unverletzt überlebte, ist ein Wunder.
«Liebe, Wahrheit, Gnade …»
In diesen Tagen wäre Martin Luther King Jr. 90 Jahre alt geworden. Bekannt wurde er als Bürgerrechtler, der sich kraftvoll für die afro-amerikanische Gesellschaft einsetzte. Etwas weniger im Rampenlicht stand sein Wirken als Baptisten-Pastor.
Unglaublicher Pflichtstoff
Kindergartenkinder und Schüler im Grundschulalter werden nun an den öffentlichen Schulen in Kalifornien gelehrt, «Geschlechterstereotypen» – wie etwa über Kleidung, Farben und Spielzeug – abzulehnen und Transgenderismus als normativ zu akzeptieren.
Allie Stuckey
Einen neuen Blickwinkel auf die These «Du genügst, so wie du bist» zeigt Allie Stuckey auf. Die Motivationsrednerin und Journalistin spricht von einem falschen Gefühl der Vollkommenheit, durch das man von Jesus weg auf sich selbst schaut.
Kirche als Kinderspielplatz
Wenn es draussen kalt, windig und ungemütlich ist, brauchen Kinder dennoch Bewegung und Platz zum Spielen. Dafür können Kirchen konstruktiv genutzt werden.
Erzbischof Justin Welby
Er setzt sich für verfolgte Christen ein. Und für den Bau neuer Gemeinden in Grossbritannien: der Erzbischof von Canterbury. Nun überrascht er gerade auch die säkulare Presse mit einem ungeahnten Statement: «Ich bete jeden Morgen in Zungen.»
Aufregung in den Niederlanden
Die «Nashville Declaration» ist eine von 150 evangelikalen Leitern unterzeichnete Erklärung aus dem Jahr 2017 zur menschlichen Sexualität und Ehe-Ethik. Die Erklärung wurde Anfang Januar in den Niederlanden veröffentlicht und führte zu Strafanzeigen.
Hexe, Popstar, Evangelistin
Die Familie wollte, dass Jeannie Ortega Hohepriesterin eines Zauberkultes wird. Sie selbst wollte Sängerin werden. Doch als sie plötzlich berühmt wird, fühlt sie sich immer noch leer und verloren. Bis Gott zu ihr spricht.
Naturwissenschaftler reflektiert
Dr. Beat Schweitzer diskutierte mit einigen Dozenten am tsc die Frage, was denn eigentlich als Arbeit gelte. «Arbeit ist, sobald sich etwas bewegt», sagte er lapidar. Hinter dieser nicht ganz ernst gemeinten Bemerkung steckt ein Funke Wahrheit...

Anzeige

Anzeige