GO Movement
Es ist erstaunlich, was Gott in der Welt tut. Zahlreiche Nachrichten aus aller Welt erreichen uns täglich. Manche davon stammen sogar aus verschlossenen Ländern... Überall kommen Menschen zum Glauben an Jesus und lassen sich taufen.
GO Movement
Gebete, Heilungen und tiefgehende Gespräche gehörten zum GO Day, sei das in Deutschland, der Ukraine oder Sri Lanka. Weltweit fand über eine Million Menschen zum Glauben an Jesus Christus.
GO Movement
Ob Heilung auf dem Fussballfeld, Jugendarbeit im Ghetto oder Evangelisation auf dem Friedhof: Ein Team aus Deutschland flog im Mai zu Einsätzen nach Liberia. Dort hatten sie ganz besondere Erlebnisse.
GO Movement
Deutlich über 2000 Videos und Bilder alleine vom GO Day – dem Höhepunkt des GO Month – sind mittlerweile bei uns eingetroffen. Jedes birgt in sich ein Highlight, eine Geschichte, die Gott mit Menschen an diesem Tag geschrieben hat.
In eigener Sache
Wer liebt sie nicht, eine spannende Challenge? Die Summer Challenge von Livenet fordert Sie heraus – und bietet bei erfolgreichem Ende eine Überraschung.
GO Movement
Der «GO Month» Mai hat viele Spuren hinterlassen. Hunderttausende von Menschen gingen im vergangenen Monat, besonders am GO Day, dem 28. Mai auf die Strasse, um die Gute Botschaft zu verbreiten.
Go Movement
2,5 Millionen sollen in Ghana erreicht werden, in Uganda entschieden sich 147 Personen in einer Ortschaft für Jesus. Weltweit sind Christen in diesem Monat und darüber hinaus unterwegs, um ihren Glauben zu bezeugen.
Go Movement
Ob Beten, Pakete verteilen oder einfach von Jesus erzählen: Den Glauben persönlich weiterzugeben, ist eines der Hauptanliegen im Go Month. Diese Woche kommen die Berichte aus ganz Amerika.
GO Movement Ukraine
Unermüdlich setzt sich Karen Zelfimian mit seinem Team für die Menschen in der Ukraine ein. Der Leiter von «Ukraine Harvest Ministry» und dem GO Movement Ukraine steht Flüchtlingen sowohl im Land wie auch in Moldawien und Rumänien bei.

Anzeige

ERLEBT

Sam Scaggs: Vom Drogendealer zum Weltapostel
In jungen Jahren verkaufte er Drogen. Doch die Sucht hatte nicht das letzte Wort im Leben von Sam...

Anzeige