Spiel meinen Song
Musik berührt, begleitet und bringt viel Gutes hervor. So möchten wir Ihnen als Livenet gerne etwas musikalische Farbe in den grauen Heim-Alltag bringen. Sie können gerne mithelfen und Ihre eigenen Songs mit uns teilen!
Satanismus
Astrid Dausters Geschichte klingt unvorstellbar: 13 Jahre wird sie von ihrem Vater und Mitgliedern einer Satanisten-Loge auf grausame Weise gequält. Doch die Seele des Kindes findet Zuflucht bei Gott und begegnet «Josef, dem Schäfer».
«Jesus soll eine Hand heilen?»
Khaleed Matmati war schon immer skeptisch gegenüber anderen Religionen und nahm es auch mit dem Islam nicht so genau. Als er live miterlebte, wie die Hand eines Bandmitglieds geheilt wurde, öffnete er sich für den christlichen Glauben.
«Jetzt erst recht!»
Ausgerechnet als die Reformierten in Wangen bei Olten ihre Kirche aufbauen und einweihen wollten, stürzte die Welt in den Zweiten Weltkrieg. Was dann geschah, kann uns gerade in der heutigen Krisenzeit ermutigen.
C.S. Lewis erlebte den Krieg
Gegenwärtig wird gesagt, dass wir uns im Krieg befinden – während eines solchen stand C.S. Lewis auf der Kanzel. Die Worte des Autoren sind auch heute aktuell.
Spiel meinen Song
Musik berührt, begleitet und bringt viel Gutes hervor. So möchten wir Ihnen als Livenet gerne etwas musikalische Farbe in den grauen Heim-Alltag bringen. Sie können gerne mithelfen und Ihre eigenen Songs mit uns teilen!
Begabt, um zu dienen
Geschäftssinn hatte er keinen. Trotzdem gründete Walter Mai 1981 die Firma MAI. Seither entwickelt er innovative Maschinen für Landwirte. Sein Wunsch, seine Berufung zu leben, war stärker als die Angst vor Versagen.
Hoffnung trotz Corona
Katja Winter ist 37 Jahre alt. Sie ist glücklich verheiratet und Mutter von vier Kindern. Die gelernte Erzieherin ist leidenschaftliche Köchin und Bäckerin. Sie gehört jedoch zur Risikogruppe, deren Leben von Covid-19 bedroht ist.
Die Warum-Frage
Immer wieder werden wir mit Katastrophen konfrontiert. Dann taucht auch regelmässig die gleiche Frage auf: «Wenn Gott doch ein Gott der Liebe ist, warum gibt es so viel Leid auf der Welt?»
Hormoz Shariat
Als Teenager schreit Hormoz Shariat auf Teherans Strassen «Tod für Amerika». Dass er heute in den USA lebt und «Gott segne Amerika» sagen kann, ist ein Wunder. Und er arbeitet daran, dass viele Muslime dieses Wunder ebenso erleben.

Anzeige

RATGEBER

Merkblatt gegen Stress Survival-Kit für Männer unter Druck
Der Stress vieler Menschen nimmt aktuell zu. Wir brauchen jetzt dringend Wege, um den Stress...

Anzeige