«Angekettet und gefangen»
Julie McAddock hatte im Alter von 17 Jahren zwei Kinder. Dann begann sie, Heroin zu konsumieren. «Ich fühlte mich angekettet und gefangen», erinnert sie sich an diese Zeit...
Buddhismus verlassen
Die koreanische Ausnahmesängerin Uhm Jung-Hwa (53) liess den Buddhismus für Jesus hinter sich. Die «Madonna von Korea» fand echte Liebe bei Gott. Ihr Glaube trug sie durch eine schwere Gesundheitskrise.
Muslim, Atheist, Christ
Nach einer Mekka-Reise ist der Jemenit John Ghanim voller Zweifel über den Islam. Warum kann er keine persönliche Beziehung zu Allah haben? Als er als Flüchtling in Griechenland endet, erzählt ihm ein Syrer von Jesus...
Ein Leben lang auf der Suche
Zwanzig Jahre lang sucht Elmar Grichting auf der ganzen Welt nach der Wahrheit und nach Gott. Doch weder in der Esoterik noch in fernöstlichen Religionen findet er Antworten, die ihn zufrieden stellen. Dann hat er mitten in der Schweiz ein Erlebnis.
Der mit den Dinos spricht
Im soeben angelaufenen Kracher «Jurassic World: Dominion» gehört Kris Polaha zu den Helden des Dino-Epos. Fast wäre es nicht dazu gekommen. Als junger Mann geriet er auf dem Gehsteig in eine Explosion, die ihn eigentlich hätte töten sollen.
Naela Rose
In England besuchte Naela Rose eine Schule nach dem Vorbild von Harry Potters Hogwarts. Dort wurde sie eine Hexe. Später lehrte sie als Hohepriesterin und trat mit der Zeit als Göttin auf…
Ein «Ja» zu sich finden
Während der Schwangerschaft erkrankte seine Mutter an Röteln. Abtreiben wollte sie nicht. Mit Gottes Hilfe wurde für Stephan Schneider eine Beeinträchtigung zum wertvollen Erfahrungsschatz.
Sarah Anne Sumpolec
Sie war eine begeisterte Teenager-Hexe: Beschwörungen, Tarotkarten und magische Sprüche zogen Sarah Anne Sumpolec an. Doch die Geister begannen zusehends, ihren Tribut zu fordern…
Im Iran Jesus begegnet
Nikta (Name geändert) und ihre Schwester lebten zunächst mit ihrer Familie in der iranischen Hauptstadt Teheran, bevor die Familie auswanderte. Obschon sie in einem strengen, muslimischen Haushalt aufwuchs, wurde sie rebellisch.
Nia-Cerise Conteh
«Ich wurde süchtig danach, die Stimme Gottes an den falschen Orten zu suchen», sagt die junge Britin Nia-Cerise Conteh. Sie lud Dämonen ein, die sie dazu drängten, andere zu verletzten.

Anzeige

Anzeige