30 Minuten wiederbelebt
Ein fünfjährige Junge ertrank Anfang August an einem Camping-Platz in Kalifornien. 30 Minuten lang versuchte der Polizist Curtis Shurtliff, der ebenfalls an dem Ort Ferien machte, den Jungen wiederzubeleben – erfolglos.
Ihr Vater wollte sie umbringen
Als die junge Muslimin Ramza sich weigert, einen viel älteren Mann zu heiraten, schlägt ihr Vater sie so stark, bis er glaubt, dass sie tot ist. Dann wirft er sie in einen Brunnen. Dort hat die schwerverletzte Ramza eine Vision und wird gerettet.
Gerry Landry blickte hinüber
Als Arzt an der «University of Texas Health Center» war Gerry Landry bestens mit den Symptomen einer Herzattacke vertraut. Doch dann traf es ihn selbst. Bei einem Nahtod-Erlebnis sah Landry in die Ewigkeit, wo er kurze Zeit verbleiben konnte.
Auswendig lernen?
Verse aus der Bibel auswendig zu lernen, wurde insbesondere in den älteren Generationen praktiziert. Doch was nervig und sinnlos erscheinen kann, ist eigentlich eine äusserst nützliche Praxis, wie eine Alzheimer-Patientin aus den USA zeigt.
Atheistin beginnt zu glauben
Schon als Kind kann Kim Menon nicht an Gott glauben. Gläubige findet sie geistig minderbemittelt. Doch dann lernt sie Christen kennen, die tatsächlich leben, was sie glauben. Das beeindruckt die junge Lehrerin.
Statt Engel kamen Dämonen
Marion Hartmann interessiert sich für Übernatürliches und Esoterik. Weil sie Kontakt zu Engeln möchte, lässt sie sich von einem Medium «weihen». Doch danach beginnt es bei ihr zu spuken und nichts scheint gegen den Horror zu helfen.
Gedanken einer Leiterin
Auf dem Blog morethanpretty.net schreiben Frauen in Leitungspositionen ihre Gedanken aus dem Alltag. Livenet bringt daraus jede Woche einen inspirierenden Beitrag. Heute erzählt Lilian Suter, wie Gott ihr im hektischen Alltag begegnet ist.
Plötzlich frei von Sucht
Mein Name ist Minna Heikkinen, ich lebe in Finnland. Viele Jahre war ich Alkoholikerin und betrog immer wieder meinen Mann. Ich war egozentrisch und verantwortungslos. Aber Jesus hat mir vergeben, mich frei gemacht und völlig verändert.
Raphael Saxer
Der 39-jährige Fotograf und Unternehmer Raphael Saxer aus St. Gallen ist überwältigt von der Schönheit, die ihm durch Natur und Mensch entgegenkommt. Für ihn ist klar, dass ein liebender Gott die Welt geschaffen hat.
Christoph Rhyner
Niemand hätte wohl gedacht, dass ich, der partysüchtige junge Erwachsene, einmal Lehrer werden würde – und dass dieser Lehrer vor Elterngesprächen beten würde. Doch die Neugier brachte mich zu Alphalive und Alphalive zu Gott.

Anzeige

Anzeige