Aufbruch in Syrien
Noch vor wenigen Jahren war die Kirche in Syrien durch den Krieg und die Massenauswanderung so gut wie tot. Heute entstehen neue Gemeinden – Pastor David spricht von einem Aufbruch, insbesondere unter den Drusen und Kurden Syriens.
Vaters Fluch überwunden
«Ich habe meine Kindheit im Alter von vier Jahren verloren», erinnert sich Sharon Craig. Damals wurde sie von einem Familienmitglied sexuell missbraucht. «Du wirst eine Hure, wie deine Mutter!», sagte ihr Vater. Doch er sollte nicht recht behalten.
Plan B finden
Manchmal ist das Leben anders als man sich das vorgestellt hat. Träume haben sich nicht erfüllt. Die Realität hat einen eingeholt und übrig bleibt eine ungewisse Zukunft. Doch Plan B muss nicht immer schlechter sein…
Zum Start der Fastenzeit
Mark Wahlberg begann die Fastenzeit mit einem Kirchenbesuch am Aschermittwoch und einem Segenswunsch für seine zwölf Millionen Instagram-Follower. Der Schauspieler erklärte: «Es ist eine meiner meiner Lieblingszeiten im Jahr.»
19-Jährige wechselt die Fronten
Aneley Torrico geht regelmässig auf die Strasse, um für das Recht auf Abtreibung zu demonstrieren. Sie hat nur die Freiheit der Frau im Blick. Zu Hause aber fühlt sie sich leer und unwichtig. Bis sie eine Begegnung mit Gott hat.
Argument für Vaterzeit
91 Prozent der deutschen Väter im Alter zwischen 18 und 64 Jahren gingen 2017 einer Erwerbstätigkeit nach, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Auffällig dabei: Ihr Anteil liegt höher als derjenige der erwerbstätigen Männer ohne Kinder.
Justin Biebers Hilferuf
Über Instagram bittet Popstar Justin Bieber seine Fans, für ihn zu beten. Der 25-jährige leidet an Depressionen, und das nicht zum ersten Mal. Seit Februar ist er erneut in Behandlung.
Frauen zu Brutkästen degradiert?
Mit der zunehmenden Öffnung von «Ehe» für gleichgeschlechtliche Paare werden auch Forderungen nach der Leihmutterschaft immer lauter. Ein deutsches «Aktionsbündnis für Ehe & Familie» hat am 7. März dazu eine Dokumentation erstellt.
«American Idol»-Star
Durch «American Idol» wurde Colton Dixon bekannt. Doch er ist nicht abgehoben. Im Gegenteil: Er zeigt Tiefgang. Trotz Rummel um seine Person und einer vollen Agenda fand er einen Weg zurück zu seinem wahren Anker: Jesus Christus.
In Chur, Luzern und Zürich
Es geschieht in verschiedenen Städten in der Schweiz: Wahrsager, vermutlich aus Indien, versuchen, Passanten in ein Gespräch zu verwickeln. Wer sich auf die Ansprechversuche einlässt, wird in eine hellseherische Wort-Akrobatik verwickelt.

Anzeige

Anzeige