Global Outreach Day
Am 14. Juni 2014 sind alle Christen weltweit eingeladen, ihren Glauben an Jesus gemeinsam in ihren Städten und Dörfern zu bezeugen. Es ist der dritte sogenannte «Global Outreach Day». Der ganze Leib Jesu sei die Hauptantwort für die verlorene Welt.
Vergebung leben
In der Theorie ist es einfach, über Vergebung zu sprechen. Doch jenem Mann zu vergeben, der die eigenen Kinder umgebracht hat, ist was ganz anderes. Alice Mukarurinda hat dies nach dem Völkermord in Ruanda getan. Gedanken dazu von Hauke Burgarth.
125 Jahre Turmbau zu Paris
Zunächst war das Monument in Paris heftig umstritten. Heute inspiriert der Eiffelturm – auch zu Gedanken über Gott. Der Schöpfer, der Turm und der Umgang mit beiden weisen überraschende Parallelen auf.
Saudi-Arabien
Der Koran fordert explizit dazu auf, die Bibel zu lesen. Ein guter Muslim hat sich diesem Befehl Allahs folglich nicht zu widersetzen. So begannen saudische Scheichs damit, Bibeln legal ins Land zu bringen. Die Idee hatten sie bei einer Tasse Tee.
Franziskus bald in den USA?
Die von den US-Bischöfen kritisierte Gesundheitsreform Barack Obamas stand offenbar im Mittelpunkt des Treffens zwischen dem US-Präsidenten und Papst Franziskus im Vatikan.
Völker dieser Erde
Ob das Volk der «A‘ou» schmerzresistenter ist, als andere Völker wurde vermutlich nie erhoben. Bekannt ist dafür, dass die «A‘ou» in China leben und auf eine lange Geschichte zurückblicken.
Tod von Patriarch Zakka I
In schwerster Zeit hat die Syrisch-Orthodoxe Kirche ihren Oberhirten verloren, Ignatius Zakka I. Iwas. Er hat eine bewegte Geschichte hinter sich.
Alptraum mit Happy End
Der unheilvolle Überfall geschah in der Nacht. Maschinengewehr-Salven zerrissen die Stille. Nene und seine Familie flüchtete – doch das schmerzvolle Leiden sollte damit erst beginnen.
Rednerin am Christustag
Die Kinder in den Elendsvierteln der ägyptischen Hauptstadt Kairo nennen sie liebevoll «Mama Maggie». Die koptische Christin Maggie Gobran bildete einst als Informatikprofessorin die Elite ihres Landes aus. Nun widmet sie sich den Ärmsten der Armen.
Wussten Sie, dass…
Der Iran bietet ein paar ungeahnte Facetten. Zum Beispiel besitzt er ein Skigebiet und einen höheren Berg als die höchste Erhebung Deutschlands. Auch ist ein biblisches Buch nach einem der wichtigsten Politiker des persischen Reiches benannt.