Gemeindegründer-Initiative
Jonas (Name geändert) ist ein Gemeindegründer, der für die «The Timothy-Initiative» in Kenia arbeitet. Als sein Land wegen Covid-19 ebenfalls in einen Lockdown steuerte, reagierte er auf die Schwierigkeiten, von denen sein Dorf betroffen wurde.
Kirche ins Haus geliefert
In ländlichen Gebieten des brasilianischen Bundesstaates Bahía sind Frauen trotz Pandemie unterwegs, um Kinder zu ermutigen, die keinen Internetzugang haben.
Lage ändert sich
Die Situation für Christen in Ägypten ist besser als «seit langem», sagt Darrell Bock. Der Professor für das Neue Testament brachte dies im Gespräch mit rund 70 protestantischen Leitern vor Ort in Erfahrung.
Zwischen Kakteen und Zyklonen
Madagaskar gilt als üppig blühendes Land. Dennoch braucht die riesige Nation Hilfe, sagt Evelyn Speich. Die Schweizerin wurde vor kurzem zur Madagaskar-Landesverantwortlichen des internationalen Hilfswerks «Medair» ernannt.
Leben retten, Zukunft bieten
«Saving Souls Ministries» führt in den in der pakistanischen Elf-Millionenstadt Lahore ein Waisenhaus. Mittlerweile gehören auch vier Schulen dazu, um den Kindern neben Kleidern und Obdach auch Bildung zu ermöglichen.
Putins Russland
Nach einer vorübergehenden postkommunistischen Phase der Verinnerlichung und wirklicher Friedensgesinnung setzte seit Vladimir Putins Machtantritt 2000 eine bisher nie dagewesene Militarisierung der russischen Kirche ein.
Mit WEC auf dem Weg
Das christliche Missions- und Hilfswerk «WEC International» («Weltweiter Einsatz für Christus») lädt zu Kurz- und Langzeiteinsätzen in verschiedenen Ländern. Immer wieder finden dadurch Menschen zu Jesus Christus.
«Wir sind alle Kinder Gottes»
Daylan McLee (31) hätte allen Grund, wütend auf «das System» zu sein. Denn einst sass er – wie sich herausstellte – zu Unrecht hinter Gittern. Doch als nun ein Polizeibeamter in seinem Unfallauto war, eilte er herbei, um ihn zu retten.
Londons Bürgermeister dankt
Londons muslimischer Bürgermeister Sadiq Khan hat kirchliche Leiter dafür gelobt, dass sie während der Covid-19-Pandemie für Hoffnung und Führung gesorgt haben.
Syrische Christen kehren zurück
Am 18. Juni ist der verschärfte Wirtschaftsboykott der USA gegen das syrische Regime von Machthaber Baschar al-Assad in Kraft getreten. Die internationalen Repressalien treffen auch die syrischen Christen. Diese lassen sich aber nicht abschrecken.

Anzeige

Anzeige