Sichtweise eines 21-Jährigen
Warum sind die Jugendgruppen in so vielen Gemeinden leer oder Jugendarbeit nicht existent? Der 21-jährige Student Pablo Fernández hat das selbst erlebt.
PoeTHEOlogia
Hip-Hop-Künstler und Pastor «Sent» publiziert vermehrt ein neues Kunstformat. Als wohl erster christlicher Interpret in der Schweiz widmet er sich dem Genre «Spoken Word». Erst vor kurzem inspirierte er das Publikum der «WowGod Days» in Baden.
Generation Y und ihr Glaube
«Es gibt viele neue Initiativen und Gemeinschaften, wo junge Menschen neue Formen von Kirche ausprobieren wollen.» Dies sagt Tobias Feix, Professor an der CVJM-Hochschule Kassel. Und er beschreibt die Chancen aktueller Jugendarbeit.
«The-Voice»-Kandidat
Überraschung bei den «Blind Auditions» zur zehnten Staffel der US-Ausgabe von «The Voice»: Beim beliebten Gesangswettbewerbs sang Brian Nhira spontan das Lied «Jesus loves me», nachdem ihn Pharrell Williams fragte, wie er zum Singen gekommen sei.
Generation Y
Wir machen es spontan. Oder kurz: Sponti. Das kleine Wort spiegelt etwas von meiner Generation wider, der Generation Y. Andere nennen uns die «Generation Maybe» – diejenigen, die sich nicht recht festlegen wollen und alles ein wenig spontaner leben.
Bibelgeschichten auf dem Handy
Die Bibel-App für Kinder hat in diesen Tagen die 10-Millionen-Download-Grenze überschritten. Lanciert worden war die App gegen Ende 2013 – mit dem Ziel, dass Kinder und Jugendliche Bibel interaktiv entdecken können.
Mojo von den «OC Supertones»
Die «OC Supertones» gehören zu den Pionieren des Ska-Musikstils. Der mitreissende Sound der gutgelaunten, dauerhüpfenden Kalifornier geht tief. Sänger Mojo erklärt, warum Gott bei ihm und den anderen Bandmitgliedern den ersten Platz im Leben hat.
Selber schauen statt vorkauen
Der Kurs «MyFriends» lädt dazu ein, mit Leuten, die kein biblisches Vorwissen haben, direkt aus der Bibel zu schöpfen. Viele Menschen würden nicht in die Kirche gehen, sind aber offen für die Bibel, hat Matthias Langhans beobachtet...
Beste Gewaltprävention
Winterthur war in den Schlagzeilen, weil vier Jugendliche in den Dschihad nach Syrien zogen. Die Eulachstadt kennt aber auch eine aussergewöhnliche Jugendarbeit, die Jugendliche aus Problemquartieren betreut.
Praybox
Egal ob Mathearbeit, Liebeskummer oder eine Erkältung: Für alles kann gebetet werden, auch online. Auf praybox.net können Jugendliche ihre Sorgen anonym teilen und füreinander beten.

Anzeige

Anzeige