41'200 neue Ehen
Im Jahr 2014 heirateten in der Schweiz mehr Paare: Die Zahl der Hochzeiten stieg um 3,6 Prozent auf 41'200. Seit dem Jahr 2000 ist dies der sechsthöchste Wert.
Wahrnehmungsstörung
Sexualität gehört zum Gesamtpaket der Schöpfung, der Gott seinen Stempel «sehr gut» aufgedrückt hat. Seltsamerweise klang und klingt das meiste, was Christen zum Sex sagen, eher nach Sünde und Problemen. Unser Denken braucht hier ein «Reset».
Partnersuche
Die Möglichkeiten, einen Partner zu finden, sind heute so vielfältig wie nie zuvor. Trotzdem fällt die Partnersuche auch Christen oft schwer. Eine Hilfe sind Online-Singlebörsen wie Chringles.ch. Chringles-Inhaber Matthias Röthlisberger im Gespräch.
Ohne Kinder in die Ehe
Paare, die erst nach der Hochzeit die ersten Kinder bekommen, bleiben mit höherer Wahrscheinlichkeit zusammen, als Paare, die bereits mit einem oder mehr Kindern in die Ehe gehen oder gar nicht heiraten. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Marriag
MarriageWeek
Wenn Ehepaare ein geistliches Leben miteinander führen, trennen sie sich weniger häufig. Das stellt Christoph Monsch, Präsident des Vereins MarriageWeek Schweiz, im Interview fest.
Ehe-Aufsteller
Frauen wünschen sich einen Mann wie einen schwarzen, starken und heissen Kaffee. Und was machen sie dann? Sie kippen Milch hinein, sie tun Zucker rein und pusten, damit er nicht mehr so heiss ist. Dann wundern sie sich über die lauwarme Brühe...
Der Ehe-Aufsteller
Was sich auf den ersten Blick ziemlich unchristlich anhört, bringt die Sache auf den Punkt: Wie glücklich unsere Ehe ist, hängt massgeblich davon ab, ob uns als Paar gelingt, heute, hier und jetzt in die Zweisamkeit zu investieren.
Beat Schlatter im Blick:
Das Problem der Pornosucht löst längst nicht mehr nur in christlichen Kreisen Besorgnis aus. Auch in säkularen Medien sind pornokritische Stimmen zu hören. Es sei eine unnatürliche gesellschaftliche Entwicklung, sagte Beat Schlatter im Blick.
Der Fremde?
Wir verlieben uns in jemanden, in den wir sehr viel Vertrautes hineinprojizieren. Dann stellen wir fest, dass wir von diesem Menschen ziemlich wenig wissen. Was nun?
MarriageWeek 2015
Am Valentinstag läuft die Verfilmung des erotischen Romans «Fifty Shades of Grey» im Kino an. Seine Botschaft: Prickelnd und exzessiv muss der Sex sein. Diese Reduktion auf das Sex-Erlebnis findet MarriageWeek-Präsident Christoph Monsch bedenklich.

Anzeige

Anzeige