Kampf gegen Menschenhandel
«Prostitution sollte nie als Arbeit betrachtet werden», heisst es in einem gemeinsamen Dokument der Aussenministerien Frankreichs und Schwedens. Beide Länder haben im Kampf gegen den Menschenhandel das «nordische Modell» erfolgreich angewandt.
Vor Boko Haram geflohen
Ein Flüchtlingsjunge sorgt für Aufsehen: Tanitoluwa Adewumi hat die wichtigste Schachmeisterschaft des Staates New York gewonnen. Er spielte erst seit etwas mehr als einem Jahr Schach. Zuvor war er mit seiner Familie aus Nigeria in die USA geflohen.
Gendergerechte Sprache
Die Sprache werde als Nebenkriegsschauplatz missbraucht, meint Bestsellerautor und Grammatikexperte Bastian Sick. Im Interview erklärt er, warum er die Petition «Schluss mit dem Gender-Unfug» als einer der Ersten unterschrieben hat.
Alter, Paps, Daddy…
Das Vaterbild hat sich stark gewandelt. Der Vater ist nicht mehr der Fremde, der Abwesende, der Strenge und der Antreiber, sondern liebevoll und nahbar, er ist Helfer und Freund.
Eigentlich wäre sie heute tot
Ashley Johnson wächst bei ihrer Grossmutter auf, ihre Eltern sind Alkoholiker. Von klein auf ist sie depressiv und denkt über Selbstmord nach. Dann beginnt sie, Drogen zu nehmen – ihre Flucht von der Realität. Doch irgendwann kann sie nicht mehr.
Keine Gefahr durch Christen
Auch die katholische Kirche durchlitt in den vergangenen Jahrzehnten massivsten Druck in China. Das muss nicht sein – das Reich der Mitte braucht die Kirche nicht zu fürchten, liess Papst Franziskus Chinas Präsident Xi Jinping mitteilen.
Zugang nicht eingeschränkt
Soll die Schweiz islamische Armeeseelsorger haben? Der Nationalrat will diese Möglichkeit mit einem Entscheid vom 13. März 2019 weiter offen halten. Bis Ende 2017 war dies aufgrund des «Dienstreglement der Schweizer Armee» nicht möglich.
Muslime online erreichen
Mit der Webseite «SalamMaaAllah.net» will die «Billy Graham Evangelistic Association» Muslime erreichen – dies aufgrund der grossen Nachfrage aus dem arabischen Sprachraum, auf die englische, gleichlautende Webseite.
Glaube in der Öffentlichkeit
Es gibt seit einigen Jahren einen Trend, die Religion – auch die christliche – als Verursacher von Problemen statt deren Lösung zu verunglimpfen. Eine Tagung an der Uni Fribourg versuchte, dem Trend den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Pauls als Palau
Durch den Kokainkonsum blieb Gaston Pauls einmal drei Tage am Stück wach. Doch Gott befreite ihn über Nacht von seiner Sucht. Nun verkörpert der Schauspieler in einem Film den Evangelisten Luis Palau und erlebte bei den Dreharbeiten Erstaunliches.

Anzeige

Anzeige