Kampf gegen Kinderehen
Als Theresa Kachindamoto zur Leiterin ihrer Region in Malawi wird, trifft sie eine richtungsweisende Entscheidung: Sie schickt alle Mädchen zur Schule. Damit setzt sie sich über die Kinderehen hinweg. Und sie gibt Mädchen Hoffnung und Zukunft.
Katherine und Chris
«Wir wurden Mann und Frau vor Gott», hält Chris Pratt auf seinem «Instagram»-Profil fest. Der «Jurassic-World»-Star, der offen zu seinem christlichen Glauben steht, heiratete Katherine Schwarzenegger, die Tochter von Arnold Schwarzenegger.
Curvy-Model Ashley Graham
Ashley Graham fühlte sich einst minderwertig. Dies versuchte sie mit trinken, feiern und Männern zu übertünchen: «Ich habe mit der Hälfte von New York City geschlafen.» Doch glücklich wurde sie nicht. Das änderte sich, als sie Jesus kennenlernte.
Ein Vater wird betrogen
Grillieren hat Hochsaison. Trotz Kritik am Fleischkonsum lassen sich viele Leute an schönen Sommertagen ein saftiges Stück Fleisch vom Grill so richtig schmecken.
Die Zukunft der Gemeinde
Wir leben in einer individualistischen Welt. Davon ist auch die Kirche betroffen. Sich darüber zu beklagen, nützt nichts. Der Individualismus bringt nicht nur Schlechtes – wohl aber ganz neue Herausforderungen.
Unser christliches Erbe
Die reichen Länder des Westens sind dabei, ihr christliches Erbe hinter sich zu lassen. Dies gilt als zeitgemäss. Wie viele andere sieht auch Markus Reichenbach darin einen grossen Fehler.
«Göttliche Termine»
Die Bibel sagt, dass Gott vorbereitet hat, was wir ausführen sollen. Autor und Evangelist Larry Tomczak ist sicher, dass sich dies auch auf alltägliche Begegnungen bezieht, in denen wir anderen von Jesus erzählen können.
Evangelischer Kirchenbund SEK
Am 14. Juni sind erstmals seit 28 Jahren wieder alle Frauen schweizweit zum Streik aufgerufen. Sie setzen sich dafür ein, dass die Gleichberechtigung im Alltag ankommt. Der SEK unterstützt verschiedene Anliegen der Initiantinnen.
Nach BJP-Sieg
Schönreden braucht man die Lage in Indien nicht. Dennoch: Es gibt auch positive Nachrichten aus dem gigantischen Reich. Zum Beispiel wurde ein Christ mit einem Erdrutschsieg Präsident eines indischen Mega-Bundesstaates.
Von deutschem Maler
Es kostete ihn 16 Jahre seines Lebens – und letztlich fand er keinen Verleger zur Veröffentlichung. Jetzt wurde die durch 3'333 Bilder illustrierte Bibel von Willy Wiedmann mit Hilfe von 400 Freiwilligen in Washington D.C. ausgestellt.

Anzeige

Anzeige