Neu im Kino - Signs

Zoom
Eines Morgens findet der Ex-Priester Graham Hess (Mel Gibson), der nach dem Unfalltod seiner Frau seinen Glauben verloren hat, ein riesiges Ornament im Kornfeld. Es ist ein Kornkreis, dessen Ursprung unklar ist. War es etwa irgendein Verrückter, der des Nachts die Halme knickte? Seine Kinder, der asthmatische Morgan (Rory Culkin) und fünfjährige Bo, (Abigail Breslin) sind sich sicher, dass hier Ausserirdische am Werk waren.

Die Ortsansässigen tun den Kornkreis als bösen Bubenstreich ab, bis sie schliesslich vom Fernsehen erfahren, dass überall in Amerika Kornkreise gebildet wurden. Sind also doch Ausserirdische gelandet? Die Kinder sind davon überzeugt und basteln sich ulkige Aluhüte, damit die Ausserirdischen ihre Gedanken nicht lesen können. Während künstliche Science Fiction -Einlagen in der Hollywood - Rumpelkammer vor sich hermotten, schliesst der Regisseur den Zuschauer gemeinsam mit den Hauptdarstellern subtil im dunklen Keller ein, um ihm mit Poltern und seltsamen Geräuschen gehörig Angst einzujagen. Und das gelingt ihm auch.

Der Regisseur M. Night Shyamalan geht einem menschlichen Schicksal nach, das zwischen Vernunft und Glauben hin - und herfällt: Der Ex-Pfarrer Graham - genial gemimt von Mel Gibson- findet in einer Welt, die von Grauen überfallen wird, schliesslich zurück zum Glauben an Gott. Suspense - Kino der besonderen Art.

Datum: 13.09.2002
Autor: Iris Muhl
Quelle: youthmag.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige