Christliche Filmfirma

«EchoLights»-Studios will Popkultur prägen

Der Debut-Film heisst «Hoovey» und ist im nächsten Jahr zu sehen. Die neue Filmfirma «EchoLight Studios» will das Christentum in die Popkultur bringen.

Zoom
Der republikanische US-Politiker Rick Santorum, Gründer der Filmfirma «EchoLight Studios».
Der republikanische US-Politiker Rick Santorum wechselte zuletzt in die Filmindustrie. 2012 im Wahlkampf Mitt Romney unterlegen, gründete er die Filmfirma «EchoLight Studios». Laut ihm gibt es eine Verbindung zwischen Politik und der Filmindustrie. «Die Popkultur beeinflusst die Regierung und die Richtung, in welche die Politik geht.» Auch möge er als Kinogänger gute Filmqualität.

Ein Freund aus der Unterhaltungsindustrie hatte angeregt, Filme zu produzieren, die den Glauben auf eine authentische Weise porträtieren. «Mich reizte es stark, Filme zu machen, in denen der Glaube dargestellt wird - und dies in einer Weise, die die Menschen mehr berühren kann, als dies bei Hollywoodproduktionen der Fall ist», wird Santorum zitiert.

Der Premierenstreifen heisst «Hoovey» und erscheint im kommenden Jahr. «Wir wollen, dass die Kirche das Zentrum der Kultur wird. Nun ermöglichen wir ihr zu sein, was sie sein soll: Salz und Licht.»

Webseite:
EchoLight Studios

Zum Thema:
Den kennenlernen, der auch in die Popkultur gehört
«Hollywoods Jahr der Bibel»: «Christ the Lord» wird ab September gedreht
Nach «Schindlers Liste»: Rosenbaums Schutzhaus
Auf Ben Hurs Spuren: Ehemaliger Wall-Street-Manager dreht Filme

Datum: 20.06.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Headlines

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige