Zum 80. von Cliff Richard

Viele öffneten sich dank ihm für den christlichen Glauben

Cliff Richard (jetzt 80) war der erste Popstar, der zum Ritter geschlagen wurde und nach Elvis und den Beatles der meist verkaufte Künstler in Grossbritannien. Viele schauten sich wegen ihm überhaupt erst das Christentum näher an...

Zoom
Cliff Richard (Bild: Wikipedia)
Mit 250 Millionen verkauften Tonträgern gehört Sir Cliff Richard zu den erfolgreichsten Interpreten der bisherigen Musik-Geschichte. Er startete seine Karriere in den 1950er Jahren mit der Begleitgruppe «The Shadows» und ist seither eine feste Grösse in den Charts. Er ist der einzige Sänger, der in fünf aufeinanderfolgenden Jahrzehnten in Grossbritannien eine Nummer-1-Single verbuchte.

Seit dem Jahr 1964 bekennt sich Cliff zum christlichen Glauben. Unter anderem verfasste er christliche Songs, unterstützte «TearFund» und war bei christlichen Kampagnen wie dem «National Festival of Light» dabei.

Viele kamen durch Cliff zum Glauben

Zoom
Cindy Kent
Die christliche Moderatorin Cindy Kent ist eng mit Richard befreundet, sie erzählt: «Er führt das alles darauf zurück, dass er Gott kennt und sich von ihm getragen weiss. Er ist ein sehr aufrichtiger, unkomplizierter Typ. Er ist ein liebenswerter Freund, ein liebenswerter Künstler und ein liebenswerter Christ.»

Cindy erzählt weiter, dass sie schon unzählige Briefe und E-Mails von Menschen erhalten habe, die sich für den christlichen Glauben öffneten, nachdem sie Fans von Cliff Richard geworden waren. In diesen Briefen stünden etwa Aussagen wie diese: «Wenn Cliff nicht gewesen wäre, hätte ich mir das Christentum nie auch nur angesehen, weil ich dachte, es sei voller alter Männer und Frauen und hätte nichts mit mir zu tun.»

Neues Album

Cliff Richard feierte seinen 80. Geburtstag am 14. Oktober 2020. Am 30. Oktober erscheint nun sein neustes Album namens «Music – The Air That I Breathe» («Musik – Die Luft, die ich atme»). Unter anderem singt er darauf Duette mit Bonnie Tyler, Sheila Walsh und The Piano Guys.

Dazu sagt der Entertainer: «Ich dachte einst, dass ich keine 50 Jahre alt werde, und hier bin ich nun mit 80 Jahren – und noch besser: Ich habe ein neues Album!»

Buch über die Bibel

Cliff Richard trat auch schon in Kirchen und Sonntagsschulen auf und begleitete US-Prediger Billy Graham auf dessen Englandtour. Der Glaube widerspiegelt sich immer wieder in seinem künstlerischen Schaffen: Er verfasste zum Beispiel auch ein Kinderbuch mit biblischen Begebenheiten. «Die grossartigen Geschichten der Bibel sind überraschend und inspirierend, sie zeigen die Menschen von ihrer besten und ihrer schlechtesten Seite. Und in erster Linie erzählen sie von der Liebe Gottes», so Richard. Von der Bibel habe er sich stets inspirieren und leiten lassen.

Zum Thema:
Elvis: «Jesus ist der König»: «Vertraue auf den Herrn, nicht auf Menschen»
Erinnerungen an Drogenkonsum: Paul McCartney: «Ich habe Gott gesehen»
Ex-«Beatles»-Manager: «Wäre der Erfolg geblieben, hätte ich Gott kaum gefunden»

Datum: 20.10.2020
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Premier

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Glauben lernen Frei von Zukunftsangst
Wenn man Nachrichten schaut, könnte man Angst bekommen – wo führt das nur alles hin? Aber auch ohne...