Die Geschichte der Aunty Mabel
«Aunty Mabel» wird sie genannt – Tante Mabel. Während Jahren erduldete sie Prügel und Ächtung. Ihr «Verbrechen»: sie hatte «imperialistische Schriften» (gemeint war die Bibel) in China verteilt. Um sich um ihren kranken Bruder kümmern zu können, ...
Sumitra Behera lebt in einem Dorf im ost-indischen Gliedstaat Orissa. Um ihre zwei älteren Töchter Urbashi (10) und Banbasi (2) durchzubringen, verkaufte sie ihr neugeborenes Baby für zehn Rupien. Sumitra ist kein Einzelfall: Im Dezember 2003 ...
Die Nachkommen Manasses, eines von ursprünglich zwölf Stämmen des alten Israel, kehren in ihr Land zurück – nach vielen Jahrhunderten in den indischen Staaten Manipur und Mizoram. Mitverantwortlich für die Einwanderung ist die Agentur Amishav*. ...
Nach dem Erdbeben
Am 26. Dezember bebte in der Region Bam im Südwesten Irans die Erde. Durch das Beben stürzte ein grosser Teil der Lehmhäuser ein – schätzungsweise 34’000 Menschen verloren ihr Leben, 30'000 wurden verletzt. Seither haben ausländische ...
Nordkorea
Nordkorea hungert. Nordkorea friert. Das christliche Hilfswerk ADRA* hilft, ohne nach Schuldigen zu suchen, und verschafft sich dadurch Respekt bei der Regeirung. Herbert Bodenmann, Leiter von ADRA-Schweiz, gibt Auskunft. Daniel Gerber: Was macht ...
Seit Jahren ist eine eindrückliche Bewegung in China im Gang, berichtet das Missionswerk „Offene Grenzen“. Die Welle der Hinwendung zu Jesus erfasst auch Kinder und Jugendliche. Zahlreiche Menschen nehmen das Risiko auf sich, Kindern Jesus näher ...
In Ländern wie Pakistan müssen vergewaltigte Frauen, wenn sie nicht schweigen, damit rechnen, als Täterinnen an den Pranger gestellt zu werden. Manchmal werden sie von Angehörigen umgebracht, die die Ehre der Familie zu wahren suchen. Christliche ...
Jahrzehntelang bemühten sich die Supermächte, die Verbreitung von Atomwaffen zu verhindern. Vergeblich. Ein Mann hat sie ausgetrickst. Abdul Qadeer Khan, der „Vater der pakistanischen Atombombe“, hat die Technologie weitergegeben. Verkauft ...
Die einen müssen jetzt flüchten, die anderen kehren heim. Für Christen ist im Irak nach Saddams Festnahme alles möglich. Saddam Hussein ist weg und mit ihm ein Teil seiner «mesopotamischen Mafia». Der letzte Palast des Clanchefs aus Tikrit, der ...
"Wir haben es mit einem Verrückten zu tun", soll US-Präsident Jimmy Carter seinem Tagebuch anvertraut haben. Der Journalist Peter Scholl-Latour sprach respektvoll von einer biblischen Gestalt, "den Richtern und Propheten des Alten ...

Anzeige

RATGEBER

Echte Freude Das lohnt sich immer
Manche Tage kann man wirklich in der Pfeife rauchen. Wenn die Laus einem mal wieder über die Leber...

Anzeige