Vor Boko Haram geflohen

Obdachloser Achtjähriger gewinnt Schachturnier

Ein Flüchtlingsjunge sorgt für Aufsehen: Tanitoluwa Adewumi – von allen Tani genannt – hat die wichtigste Schachmeisterschaft des Staates New York gewonnen. Er spielte erst seit etwas mehr als einem Jahr Schach. Zuvor war er mit seiner Familie vor der Verfolgung durch Boko Haram aus seiner Heimat Nigeria in die USA geflohen.

Zoom
Tanitoluwa Adewumi (rechts) beim Schach-Wettbewerb.
Tani (8) flüchtete vor Boko Haram – jetzt inspiriert er ganz Amerika, in diesem Stil titelt die «Bild»-Zeitung. Laut der «New York Times» spielt der Sohn einer christlichen Familie erst seit etwas mehr als einem Jahr Schach. Nun ist er gefeierter Schachkönig der Altersstufe vom Kindergarten bis zur dritten Klasse. Hierbei setzte sich der junge Einwanderer gegen Kinder «aus elitären Privatschulen mit Privatschachlehrern» durch.

«Ich will der jüngste Grossmeister werden», sagte er. Tanis Familie floh 2017 wegen der anhaltenden Terroranschläge auf Christen aus Nigeria.

«Ich will keine geliebten Menschen mehr verlieren»

Zoom
Tani mit seiner Familie
Tanis Vater Kayode Adewumi wird in der Zeitung zitiert: «Ich will keine geliebten Menschen verlieren.» Der Asylantrag der Familie in den USA ist noch hängig, eine Anhörung ist für August geplant.

Die Familie wurde in New York von einem Pastoren an ein Obdachlosenheim gewiesen, wo sie seither eine Bleibe haben. Der Lehrer seiner Grundschule brachte ihm das Schachpielen bei. Er stieg bei seinem ersten Wettbewerb mit dem niedrigsten Rang ein und kam auf eine Bewertung von 105. Nur um sich innerhalb eines Jahres auf 1587 hochzuarbeiten. Der gegenwärtige Weltbeste Magnus Carlsen kommt auf 2845.

Eine Familie inspiriert

Für die Familie wurde kürzlich eine GoFundMe-Crowdfunding-Kampagne gestartet, um Geld zu sammeln, damit Tanis Familie ein Zuhause finden kann. In nur drei Tagen wurde das Spendenziel von 50'000 US-Dollar mehr als verdreifacht. «Die Familie ist inspirierend und ein starkes Beispiel dafür, wie die Aufnahme von Einwanderern diese Nation aufgebaut und unserer Gemeinschaft unermesslich Gutes gebracht hat», schrieb ein Spender.

Zum Thema:
Ex-Muslimin rappt für Jesus: Ihre Familie wollte Wande Isola nicht in die Kirche gehen lassen
Liebe vs. Gewalt: Er wurde Christ, als Boko Haram sein Dorf abfackelte
Nach der Präsidentenwahl: Nigeria zwischen Halbmond, Kreuz und Fetisch

Datum: 20.03.2019
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post / Kieler Nachrichten / Bild

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Einander ertragen Wie man miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...