Fast ein Amokläufer
Es war am 10. November 1982. Der damals 18-jährige James Quentin Stevens betrat die Braddock School im Städtchen Burke in Virginia/USA. Er wollte Menschen töten und danach sich selbst umbringen. Doch alles lief anders, als er sich das gedacht hatte.
Kay Warren spricht Klartext
Kay Warren, Frau des Megachurch-Pastors Rick Warren, hat jetzt bekannt, dass sie als Kind in der Kirche sexuell missbraucht worden ist. Und dass sie sich auf die komplette Heilung von den Folgen dieser Erfahrung freut.
Søndergaard unter Druck
Torben Søndergaard, Gründer und Leiter der Bewegung «Die letzte Reformation», ist dieses Jahr mit seiner Familie in die USA geflohen. Dies, nachdem seine Arbeit in Dänemark massiv unter Beschuss gekommen war.
Gott zu Yves-Saint-Laurent-Chef
Gott fühlte das leere Herzen von Mode-Mogul Brant Cryder, dem Präsidenten von «Yves-Saint-Laurent»-Nordamerika. Heute sagt er über Jesus: «Ich fand ihn so wild, mächtig, stark und unerschrocken...»
«Er ist in Gottes Händen»
Die Ärzte gaben ihm keine 24 Stunden zu leben – die Diagnose für Armando Salazar nach Herzinfarkt und Herzstillstand war düster. Doch seine Frau wusste: Sie hat einen grossen Gott. Und ihr Gott tat ein Wunder.
Unberührtes Missionsfeld
Ein umgebauter Schulbus lädt Kinder öffentlicher US-Schulen zum Unterricht nach Schulschluss – hier lernen sie alles über die Bibel, singen und spielen. Das Besondere: Die meisten von ihnen waren noch nie in der Kirche.
«Gott war mein Co-Pilot»
Durch Tom Cruise wurde die Elite-Piloten-Schule «Top Gun» weltbekannt. Diese wurde im realen Leben vor 50 Jahren gegründet. Aufgebaut wurde sie vom Kampfpiloten Dan Pedersen. Dieser sagt, dass er im Cockpit nicht alleine war.
Tanz, Party und Alkohol
Tiffaney erlebt viel Missbrauch und Unsicherheit in ihrer Familie. Mit 17 ist sie auf sich selbst gestellt und beginnt, in Alkohol, Beziehungen und Partys ihren Halt zu suchen. Doch wahre Freude findet sie erst, als eine Erzählung ihre Augen öffnet.
Ein Sohn Davids
Als Jude, der in New Jersey aufwuchs und eine öffentliche Schule italienischer Katholiken besuchte, vermutete Mottel Baleston, dass Jesus Italiener sein müsse. Dann hielt er eines Tages – voller Angst – ein Neues Testament in den Händen...
«Das ist mein Messias!»
John Desser hat ein reiches jüdisches Erbe. Sein Urgrossvater nahm am Ersten Zionistenkongress in Basel teil, der zur Gründung des modernen Israel führte. Desser begann sich später mit dem christlichen Glauben und der Bergpredigt zu beschäftigen.

Anzeige

RATGEBER

Quicklebendig Die Freude, am Leben zu sein
Was unterscheidet eigentlich Tote von Lebendigen? Kerstin Hack stellt diese Frage, um...

Anzeige