Oster-Zeitung für 14 Regionen

Lokaler Bezug, Jesus und ein Hauch «Schweizer Illustrierte»

Zoom
Regionalausgaben der Jesus.ch-Print Nr. 56 zu Ostern
Die neuen Regio-Ausgaben der Jesus.ch-Print erscheinen an Ostern 2021 gleich in 13 Schweizer Regionen. Zudem wird eine weitere «Hope Emmental» verteilt. Was die Zeitungen auszeichnet, ist der Mix aus lokalem Bezug und nationaler Relevanz sowie prominenten und weniger prominenten Persönlichkeiten.

Gerade in der durch Einsamkeit geprägten Corona-Zeit gelangen die regionalen Verteilzeitungen zu einem optimalen Zeitpunkt zu den Menschen. Sie bringen Gute Nachricht(en), Oster-Hoffnung und nicht zuletzt spannende Interviews und Berichte mit lokal oder gar schweizweit bekannten Persönlichkeiten in die Haushalte im Berner Mittelland sowie in der Zentralschweiz.

Mundartsänger und Nationalratspräsident

An welchen Werten orientieren sich Schweizer Promis in ihrem Leben? Was schätzt beispielsweise der Luzerner Mundartsänger Marco Kunz an den Kirchen? Und was sind die Hoffnungen des Nationalratspräsidenten Andreas Aebi in seinem Jahr als «höchster Schweizer»? Solche und weitere Fragen werden in den Oster-Zeitungen 2021 unter dem Titel «Gemeinsam stark!» beantwortet. Nebst den prominenten Persönlichkeiten, die einen Einblick in ihr Leben und ihre Überzeugungen geben, lebt die Jesus.ch-Print einmal mehr von den authentischen Lebensberichten von Menschen, die Gott erlebt haben. So zum Beispiel Yvonne Pfister, die nach dem Suizid ihrer Tochter im Glauben Trost und neue Hoffnung fürs Leben schöpfen konnte oder der REGA-Rettungssanitäter Peter Lempen, der Gottes Eingreifen schon oft im Berufsalltag erlebte.

Die Redaktion von Jesus.ch hat keine Berührungsängste, sondern kommt mit Menschen aus allen Gesellschaftsbereichen über Gott ins Gespräch. Diese echten Begegnungen mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten und ihren Weltbildern sorgt für einige überraschende Momente für die Leserinnen und Leser und setzt ein positives Zeichen im aktuellen Meinungs-Hick-Hack rund um die passenden Corona-Massnahmen.

Drei «Z» für ein gutes Miteinander

Zoom
Andreas Aebi, Nationalratspräsident aus Alchenstorf BE
Der Nationalratspräsident des Jahres 2021, Andreas Aebi aus Alchenstorf BE, ruft in seinem Grusswort in der Jesus.ch-Print Nr. 56 zum Zusammenhalt und zur Solidarität auf. Er zitiert den Musketier-Spruch «Einer für alle, alle für einen», der unter der Bundeshauskuppel prangt. Er habe sein Präsidialjahr 2021 zudem unter die drei «Z»-Begriffe Zusammenhalt, Zuversicht und Zufriedenheit gestellt, schreibt Nationalrat Andreas Aebi weiter. Er werde sich dafür einsetzen, kranke und sozial schwächere Menschen nicht im Stich zu lassen. Trotz aller Distanz ermutigt der «höchste Schweizer» dazu, das Schöne und Gute wahrzunehmen. «Tragen wir Sorge zu unserem Land, unseren Mitmenschen, unseren Nahrungsgrundlagen, und unserem christlichen Glauben.»

Ein spezielles Dankeschön richtet der Nationalratspräsident an die Kirchen, die den Menschen in ihren Fragen und Nöten beistehen. Das vollständige Editorial von Andreas Aebi wird in den Oster-Ausgaben von Jesus.ch-Print abgedruckt. Hier können Sie bereits jetzt einen ersten Eindruck der Regio-Zeitung in Ihrer Region gewinnen:
Bern Region, Bern Stadt, Biel/Bienne, Emmental (Hope-Zeitung), Frutigland, Luzern, Nidwalden/Obwalden, Saanenland/Simmental, Schwyz, Spiez, Thun, Uri, Willisau, Zug

So werden Sie Teil der Oster-Verteilaktion:

Wir laden Sie herzlich ein, diese Zeitung selber weiterzugeben oder einen Postversand zu sponsern. Die Zeitungen können Sie hier bestellen.

In jeder regionalen Ausgabe sind die Adressen sowie die Gottesdienst- und Livestream-Angaben der Gemeinden und Kirchen abgedruckt. So können Menschen, die am Glauben interessiert sind, ganz einfach mit Christen vor Ort in Kontakt treten.

Zum Thema:
Nationalratspräsident Aebi: «Das Beten gehört für mich zum Alltag»
Hoffnung wird stärker: Die Corona-Krise und unsere Zukunft
Kolumne von Sam Urech: Corona darf uns nicht spalten

Datum: 09.03.2021
Autor: Florian Wüthrich
Quelle: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Stop der Luftverschmutzung Klimaschutz mal anders gedacht
Es wird viel über Klima und Atmosphäre gesprochen. Doch es gibt einen Bereich, in dem selbst...