Cameron Arnett

Nacktszenen und sein Gewissen kosteten ihn beinahe die Karriere

Er ist einer der Stars im neuen christlichen Film «Overcomer»: Schauspieler Cameron Arnett. Doch beinahe hätte seine Karriere ein schnelles Ende genommen.

Zoom
Cameron Arnett
In den 1980er und 1990er Jahren stieg Cameron Arnett die Hollywoodleiter hoch, spielte Rollen in Star Trek: The Next Generation und Miami Vice. «Ich war in Kalifornien und die Dinge liefen echt gut. Ich dachte, das wäre mein Weg», erzählte er gegenüber Christian Headlines.

Das Problem mit den Nacktszenen

Doch dann wurde er aufgefordert, Nacktszenen zu filmen – etwas, das er mit seinem Glauben einfach nicht übereinbringen konnte. Er hatte die Rolle bereits, die Bezahlung war gut. Doch «ich hatte das Gefühl, dass Gott mir auf die Schulter tippt und sagt: ‚Du weisst, dass es an der Zeit ist, das System zu verlassen…‘»

Für die Film-Crew war seine Einstellung kein Problem, man sprach von einem Double für die Nacktszenen. Doch Arnett spürte, dass Gott ihn durch den Bibelvers aus 1. Thessalonicher, Kapitel 5, Vers 22 anspricht: «Aber was böse ist, darauf lasst euch nicht ein, in welcher Gestalt auch immer es an euch herantritt.» Er wusste: «Die Leute werden immer noch denken, dass du das bist… So sagte ich, dass ich das nicht machen kann – und ich verlor alles. Die Agentur liess mich fallen.»

«Als erstes Christ»

Es kam so weit, dass er völlig pleite war. Er war sich sicher, dass seine Schauspielkarriere damit beendet war. Doch dann begann er, in glaubensbezogenen Filmen Rollen zu bekommen. In dem Film «Overcomer» spielt er einen blinden Christen, der einem Basketball-Trainer hilft, dessen Identität in Jesus zu entdecken. Solche Rollen erfüllen ihn. «Ich habe die Möglichkeit, überall ich selbst zu sein und nicht meinen Standard zu beeinträchtigen. Als erstes bin ich Christ. Ich bin nicht Schauspieler, nicht Pastor. Ich bin ein Sohn Gottes und ein Diener Gottes. Das ist mein Anspruch auf den Ruhm!»

Zum Thema:
Durch Filmrolle: Schauspieler Lars Mikkelsen findet Gott
Schauspieler Chris Pratt: «Gott ist real, er liebt dich!»
Christliche Schauspielerin: Mit Filmen erklären, wie Gott ist

Datum: 08.09.2019
Autor: Michael Foust / Rebekka Schmidt
Quelle: Christian Headlines / Übersetzung: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Freude haben Die Kunst, vom Leben begeistert zu sein
Freude kommt dann zum Vorschein, wenn unsere grundlegenden Bedürfnisse erfüllt sind. Wir können sie...