Hoffnung aus Regenbogennation

Nach «Jerusalema» ermutigt Südafrika mit Gospel

Zoom
M'abatho Mashaba (Bild: jozigist.co)
Nach dem gebetsartigen Welthit «Jerusalema» kommen erneut ermutigende Rhythmen aus Südafrika. Die beliebte Gospelsängerin M'abatho Mashaba lässt mit ihrer Single «Mobagona» eine erfrischende Hoffnungsbrise wehen.

Bereits die früheren Songs der Gospelsängerin M’abatho Mashaba beflügeln mit südländischem Schwung und Tiefgang, darunter ihre Songs «Ya dumelang», «Wamuhle» und «Yahweh». Die neue Single «Mobagona» ist eine sanfte Gospel-Ballade, die emotionsgeladen und klangvoll auf- und abschwillt.

«Gott ist immer da»

Über den Song sagt M’abatho Mashaba: «Das Lied handelt von der Tatsache, dass Gott da ist und dass er schon immer da war und dass er immer präsent sein wird. Gott ist der Schöpfer, der da war, bevor die Zeit begann, und er wird auch danach noch da sein. Er hat uns durch Jesus den Fürsprecher gegeben, den wir brauchen. Dieser Song feiert also, wer Jesus ist und wer Gott ist.»

Die Inspirationsquelle hinter diesem Song sei die Liebe Christi und seine Selbstlosigkeit und Gnade, erläutert die Sängerin weiter. «2020 war ein sehr seltsames Jahr mit so viel Unsicherheit. Doch man erkennt, dass Gott uns immer noch gehalten hat, selbst inmitten dieser dunklen Wolke, die wir über uns spüren. Er ist immer noch unsere Hoffnung in einer hoffnungslosen Welt mit Menschen, die ihre Arbeit, ihr Zuhause und ihre Lieben verlieren», sagt die südafrikanische Gospel-Musikerin.

Festhalten an einem treuen Gott

Ihr neuer Song beinhaltet eine weitere Botschaft an ihre Fans und Anhänger: «Wir sind durch Gott so weit gekommen, und Gott hat immer noch einen Plan für dein Leben und will dich an einen bestimmten Ort hinbringen.» Entsprechend wolle sie die Menschen ermutigen, an diesem treuen und guten Gott festzuhalten.

Das Lied «Mobagona» wird Teil ihres kommenden Album sein, bislang hat sie deren zwei veröffentlicht – ihr Debütalbum «Le Šomile» sowie ein Live-Album «Intimate Moments of worship».

Hören Sie sich das Lied hier an:

Zum Thema:
Die richtige Motivation: Gospelsänger zum Ritter geschlagen
«The Blessing»: Mehr als 100 Gospel-Chöre singen Segenslied
«We Are One»: 100 Stimmen sind bei Hoffnungshymne dabei

Datum: 29.12.2020
Autor: Ian Bredenkamp / Daniel Gerber
Quelle: Joy News / Übersetzung: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige