South Bend. Am Montagabend war US-Präsident Barack Obama in der Universität Notre Dame im Bundesstaat Indiana, einer der bedeutendsten katholischen Bildungsstätten, zu Gast. Die Einladung hatte schon im Winter die Gemüter erhitzt, denn Obama will ...
Draussen vor der Tür, zum erstenmal seit drei Jahrzehnten ohne leichten Zugang zu den Zimmern der Macht: So fänden sich sozial konservative US-Christen nach der Wahl Obamas wieder, schreibt der bekannte Kolumnist Charles Colson. Aufgeben will er ...
Washington. Noch hat jeder US-amerikanische Präsident seit Dwight Eisenhower im Jahr 1953 mitgemacht beim «Nationalen Gebetsfrühstück», das traditionell am ersten Donnerstag im Februar stattfindet. Auch gestern kam Barack Obama zum Beten und zum ...
Zur Amtseinsetzung des Präsidenten der USA gehört eine Anrufung Gottes. Der Saddleback-Pastor Rick Warren verband in seinem bemerkenswerten Gebet vor dem Kapitol in Washington Glaubensbekenntnis und Dank mit Busse und Bitte. Angesichts des ...
Interview
Selbstkritik ist nicht die erste Stärke der Christen. Gewieft wie wenige verunsichert der in Kalifornien lebende Autor Erwin R. McManus. Im zweiten Teil des Livenet-Gesprächs skizziert er Evangelisation in der Postmoderne, stellt Fragen über ...
Interview
Was zieht Menschen heute zu Gott? Erwin R. McManus gehört zu den kreativen Querdenkern der westlichen Christenheit. Livenet hat den in Kalifornien lebenden Autor und Leiter der Mosaic-Bewegung bei einem Besuch in Zürich getroffen. Livenet: Was ...
Nicht zu unterschätzen
In den USA setzen Grosskirchen durch ihre Medienpräsenz Akzente in der Gesellschaft. Die meisten Gottesdienste werden live im Fernsehen übertragen. Die Befragung von Barack Obama und John McCain durch Rick Warren von der Saddleback Kirche im ...
Hochmut kommt vor dem Fall. Es war die Gier, welche die Wall Street antrieb. Dass die Amerikaner ihren Finanzjongleuren so lange applaudiert und auf dem Karussell mitgeturnt haben, kommt sie arg teuer zu stehen. Die kaum vorstellbare ...
Fortschritt für Indianer
Hipolito weiss nun, was er mit seinem Leben anfangen kann. Der Indianer baut im entlegenen Norden Panamas eine Masthühnchenzucht auf, weil alle Nachbarn Poulets lieben. Die Idee und der Mut dafür kamen ihm in einem Kurs von "Licht in ...
Echte Indianer – mit einer hoffnungsvollen Botschaft – haben Thomas und Patricia Gerber auf ihrer Amerika-Reise getroffen. Hier ihr Bericht. Sonntag morgen, 9.45 Uhr. Ein Haus am Rand von Wilcox, Arizona. Die Stadt schläft noch – aber nicht alle. ...

Anzeige

Anzeige