Nach Treffen mit Pastor
Hannah Hill ist im neunten Monat schwanger, arbeitet aber immer noch in einem Restaurant in Georgia, USA – und erhielt vor kurzem ein unerwartetes Geschenk von einem Fremden: einen Scheck über 12'000 USD.
Mädchen in «Latin Link»-Heim
«Die Christen in Lateinamerika sind leidenschaftliche Nachfolger Christi, von denen wir uns immer wieder eine Scheibe Herzblut abschneiden können», erklärt Jana Neipp von «Latin Link» im Interview mit Livenet.
An die gespaltenen USA
In einem guten Monat sind in den USA Präsidentschaftswahlen. Einer der prominentesten Pfarrer hat jetzt seine Landsleute aufgerufen, das Land nicht noch tiefer zu spalten.
Für ein Gebet
Nachdem sein Sohn in kritischer Lage mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurde, war das Gebet von zu Hause für Vater Jairo Justino nicht genug: Der Beamte fuhr jeden Tag 13 Kilometer mit dem Rad, um vor Ort zu beten und Gott zu loben.
Agape auf Perle der Karibik
Das Interesse am christlichen Glauben ist in Kuba weiterhin gross, erklärt Nicole Metzler, Standortleiterin Agape international in Kuba im Interview mit Livenet.
«Riots to Revival»
In Wisconsin gewinnt die Bewegung «Riots to Revival» an Fahrt. Unter diesem Titel laden Charles und Lindsey Karuku zu evangelistischen Einsätzen in den USA, insbesondere auch – seit Juni – bei der George-Floyd-Gedenkstätte.
Die Zeit der langen Finger?
Der Präsident der Liberty University, Jerry Falwell, ist zurückgetreten. Warum ist sein Fall wichtig, ausser dass es wieder einmal einen Sex-Skandal gibt, eine Zeit der ausgestreckten Finger über eine der grössten christlichen Universitäten der Welt?
Vier Tage pro Buch
Gute Nachrichten für die Häftlinge im brasilianischen Bundesstaat Maranhão: Wer von ihnen die Bibel liest, erhält eine Strafminderung. Neben dem Lesen muss aber auch eine Zusammenfassung über das jeweilige biblische Buch geschrieben werden.
«Hirtenbrief» in Lateinamerika
Evangelikale Leiter aus ganz Lateinamerika haben einen wegweisenden Brief an junge Leiter geschrieben. In unsicheren Zeiten ermutigen sie, «in den Kernwahrheiten des biblischen Glaubens festzustehen».
US-Präsidentschaftswahl
Joe Biden zieht mit Kamala Harris als Kandidatin für die Vizepräsidentschaft in den US-Wahlkampf. Harris vereint mehrere Welten: Ihre Eltern kommen aus Indien und Jamaika, sie wuchs in einer schwarzen Kirche auf, besuchte aber auch den Hindutempel.

Anzeige

Anzeige