Wunderkind Alise Nipper

Nach 12 Minuten Herzstillstand: 3-Jährige wieder völlig gesund

Ende Juli ertrank die 3-jährige Alise Nipper beinahe während einer Pool-Party. Erst nach 12 Minuten konnte sie wiederbelebt werden. Dass sie schon zwei Wochen später wieder sprang, lachte und sang, ist ein Wunder – und eine Antwort auf viele Gebete.

Zoom
Alise Nipper
Der 29. Juli ist wohl einer der schlimmsten Tage für die US-Amerikanerin Jamie Nipper. Während einer Pool-Party geht die Familie zurück ins Haus. Niemand bemerkt, dass die 3-jährige Alise fehlt. Als ihre Mutter Jamie zurück in den Garten geht, sieht sie ihre Tochter leblos mit dem Gesicht nach unten im Becken schwimmen. Sie schreit um Hilfe und springt in den Pool, um ihre Tochter zu retten. «Ich riss sie an mich und betete, dass sie anfangen würde zu Husten, als ob sie erst gerade in den Pool gefallen war», berichtet Jamie. «Aber als ich sie aus dem Wasser hob, wurde sofort klar, dass sie nicht mehr lebte. Sie war schon ganz blau angelaufen.»

12 endlose Minuten…

Jamie und eine Freundin der Familie beginnen mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung, während der Rest der Familie betet. Niemand weiss, wie lange die Kleine schon im Wasser gelegen hat. Nach zwölf endlos scheinenden Minuten beginnt das Herz des Mädchens wieder zu schlagen. Farbe kehrt in ihr Gesicht zurück, sie atmet wieder laut und kräftig.

Der Notarzt trifft ein und bringt die Kleine in ihrem kritischen Zustand sofort ins Krankenhaus. «Sie hatte Verletzungen am Körper und am Hirn», erklärt der behandelnde Arzt Dr. Jeremy Garrett, der den Eltern nicht viel Hoffnung machen kann. Auch die Lunge hat in den vielen sauerstofflosen Minuten schwer gelitten.

Während Alise im Krankenhaus behandelt wird, beginnen Familie und Freunde Gebetsketten. Ein Freund eröffnet die Facebook-Gruppe «Boldly Pray for Alise» (Betet mutig für Alise), um so viele Menschen wie möglich zum Gebet zu bewegen.

Gottes Hand am Wirken

Nach nur sechs Tagen geht es Alise deutlich besser. «Sie wachte auf und sagte: 'Jesus ist mein Papa!'», schreibt die Familie auf Facebook. Die 3-Jährige beginnt zu sprechen und als die Ärzte ihr das Atemgerät abnehmen, kann sie sogar singen. Zwei Wochen nach dem Unfall darf Alise bereits nach Hause gehen.

«Gottes Hand war die ganze Zeit am Wirken», ist sich die Freundin der Familie, Natika Rowles, sicher. «Es gibt keine irdische, physische oder rationale Erklärung dafür, dass dieses kleine Mädchen weniger als zwei Wochen später herumrennt und spricht!» Auch für Dr. Garrett ist die Genesung von Alise ein Wunder. «Dass ihr Gehirn sich so erholt hat und wieder perfekt funktioniert, ist erstaunlich. Gebet, Glück und Gottes Eingreifen waren die Schlüsselfaktoren.»

Ein Versprechen eingelöst

Doch Familie Nipper weiss genau, wem sie Alise neues Leben zu verdanken haben. «Der tragische Unfall von Alise wurde durch Gottes Gnade in ein Wunder verwandelt», schreibt die Familie auf Facebook. «Unsere Glaubensreise ist so ein Segen… wie wir Gottes Wirken und die Kraft des gemeinsamen Gebets beobachten und persönlich erleben durften. In unseren Gebeten für das Leben unserer Tochter und ihre vollständige Genesung versprachen wir Gott auch, jedem zu erzählen, was er getan hat. Wir loben Gott für sein Erbarmen, seine Gnade und Liebe.»

Doch die Familie will nicht nur von Gottes Wirken weitererzählen, sondern auch Menschen motivieren, zu lernen, wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung funktioniert. «Wir haben gemerkt, wie wichtig es ist, sofort und effektiv erste Hilfe zu leisten. Wenn du noch keinen Kurs gemacht hast, tu es jetzt!», schreibt die Familie weiter. «Wir sind so dankbar für unsere treuen Freunde und Familienangehörigen, die alle gebetet haben. Wir durften sehen, wie jedes Gebet beantwortet wurde.»

Zum Thema:
Für das Leben entschieden: «Wir hatten keine Ahnung, was uns erwartete»
Ein besonderes Leben: Joel Sonnenberg – aus dem Feuer gerettet

Zur Facebookseite:
Alise Nipper

Datum: 25.09.2015
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / Evangelical Focus

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige