Ernst Bachmann
Bereits vor der Pensionierung setzt Ernst Bachmann sein Anliegen um: Menschen kontaktieren, Segen Gottes weitergeben. Traktate sind nachhaltig, ist er überzeugt. Ein Porträt von Thomas Feuz.
Christsein vor Ort
Christen machen einen Unterschied für ihre Umgebung, wird oft gesagt. Was ist zu tun, damit dieser Unterschied mehr ist als ein Schlagwort und sich nicht nur auf punktuelle Aktionen beschränkt?
«Du tötest mein Volk»
Unmittelbar vor seiner Hinrichtung schenkt ein Christ einem IS-Mörder eine Bibel. Dieser beginnt zu lesen. In der Folge begegnet ihm immer wieder Jesus im Traum. Das führt zu einer dramatischen Wende.
Trucker- und Countryfestival
Das 20. Trucker- und Countryfestival zog gewohnt viele Besucherinnen und Besucher nach Interlaken. 1400 Trucks und beste Bands sorgten unter den rund 50'000 Besucherinnen und Besuchern für gute Stimmung.
Impact Lugano
«Dio ama Lugano» (Gott liebt Lugano) – unter diesem Motto fand am letzten Wochenende im Tessin ein Einsatz statt - dies im Rahmen eines alljährlichen Projekts der Pfingstbewegung in Europa. Die Christen gaben ihren Glauben auf kreative Art weiter.
Beerdigung in Charleston
US-Präsident Barack Obama hielt vor den Opfern des Attentats in einer christlichen Gemeinde in Charleston eine bewegende Abschiedsrede. Zudem stimmte er das Lied «Amazing Grace» an.
Kampf für Befreiung
Seit mittlerweile über 1000 Tagen sitzt Pastor Saeed Abedini im Iran hinter Gittern. Symbolisch wurden vor dem US Capitol 1000 Blumen aufgestellt – um an Saeed sowie die Millionen unterdrückter Christen zu Gedenken.
Renn-Gottesdienst
Pfr. Fredy Staub liebt es, dort zu predigen, wo die Leute sind. Am Sonntag war es auf der Rennstrecke im aargauischen Reitnau. 13'000 Autofans (Besucherrekord) waren dabei. Staub sprach über die Schönheit der Rennautos, des Lebens und des Glaubens.
Nicht schon wieder!
Wie reagiere ich, wenn ich eine neue islamistische Terrornachricht höre? Geschockt, ja sicher. Aber lasse ich mich davon auch lähmen? Lasse ich mich von Angst überwältigen, oder von Hass? Wenn ja, dann haben die Terroristen ihr Ziel erreicht.
Topmanagerin Annette Winkler
Smart-Chefin Annette Winkler referierte am IVCG-Frühstückstreffen in Gottlieben TG. Um Ziele zu erreichen, gehöre es dazu, auch die Meinung anders denkender Mitarbeiter einzufordern.

Anzeige

Anzeige