Susanne Kluge-Paustian
Susanne Kluge-Paustian ist Moderatorin und selbstständige Journalistin – mit einer grossen Begeisterung für Menschen. Über Umwege hat sie in eine evangelische Freikirche gefunden. Dass der Glaube in schweren Stunden trägt, hat sie selbst erlebt.
SHINE-City-Tour in Erlangen
Wenn die Jugendbewegung SHINE in einer Stadt ankommt, dann geht es um Musik und das Evangelium. Dann bewegen sich Hände, Füsse und Herzen. Das war auch bei der SHINE-City-Tour in Erlangen nicht anders, doch gab es dort auch deutlichen Widerstand.
«Genug ist genug»
Der Westminster-Palast, das «London Eye» und viele andere Gebäude in London und in ganz Grossbritannien wurden am letzten Mittwoch in blutrote Farbe getaucht – als Mahnung daran, dass Millionen von Christen verfolgt und unterdrückt werden.
Eine unerwartete Bitte
Wer evangelistisch tätig ist, weiss, dass diese Worte nur selten einen Gesprächsanfang bilden. Doch genau das geschah vor Kurzem in Athen: Eine afghanische Frau überraschte mit dieser Bitte Christen, die sich dort für Flüchtlinge einsetzen.
Star-Moderator Dan Walker
Verschiedentlich erhielt Fernseh-Moderator Dan Walker Job-Angebote. Weil sich diese aber an Sonntagen abgespielt hätten, lehnte er sie ab. «Mein Glaube und meine Familie sind mir wichtiger», sagt der «BBC Breakfast»-Moderator.
Geistlicher Kampf
Die satanistische Kirche ist im peruanischen Iquitos sehr stark vertreten. Und sie kämpft aktiv gegen die christlichen Kirchen. So auch vor zwei Wochen, als ein Satanist in eine Gemeinde geschickt wurde, um sie zu zerstören.
Frank-Walter Steinmeier
Aussenminister Frank-Walter Steinmeier wird der nächste deutsche Bundespräsident. Der SPD-Politiker hat sich in den letzten Jahren wiederholt zu seinem Glauben bekannt, wenn auch eher in zurückhaltender Art und Weise.
«Einer der besten Schritte»
Daniel Böcking sieht sein Bekenntnis zu Jesus Christus als einen der besten Schritte, den er in seinem Leben unternommen hat. Das hat der stellvertretende Chefredakteur von Bild.de am Samstag bei der Tagung «publicon» erklärt.
«Die wahre Geschichte Syriens»
Immer wieder hört man, wie Muslime auch im Nahen Osten zum Glauben finden. Oftmals durch Christen, die ihre Heimat nicht verlassen haben, sondern vor Ort bleiben. Sie sehen sich selbst nicht als Helden – sondern als gehorsame Nachfolger.
Mutiges Wort zum Sonntag
Das gab es am Schweizer Fernsehen noch nie. Eine-Wort-zum-Sonntag-Pfarrerin verteidigt Freikirchen, Hauskreise und bibellesende Gruppen dezidiert gegen den Sektenvorwurf. Und dies am Vorabend des Reformationstags.

Anzeige

Anzeige