Gott suchen
Wer ist Gott? Und was machen wir, wenn es ihn gibt? Macht er mein Leben besser oder komplizierter? Mit diesen Fragen beschäftigte sich Professor Peter Schallenberg. Er möchte Menschen ermutigen, sich auf die Suche nach zu Gott zu machen.
Umdenken
Wir sind so reich. Und trotzdem sitzen viele auf ihren Schulden, leben auf Raten und sind finanziell unter Druck. Eine Anregung zum Umdenken.
Lebenskünstler sein
Wir sind auf dem besten Weg, das Geniessen zu verlernen. Obwohl es uns so gut geht, schaffen wir es nicht mehr, die kleinen Momente auszukosten und Glück zu erleben. Das haben Forscher herausgefunden.
10 goldene Regeln
Mit «10 goldenen Regeln im Umgang mit Geld» will das Hilfswerk Caritas Schweiz einen Beitrag zu einem «kompetenten Umgang mit Geld, Konsum und Schulden» leisten. Das Angebot richte sich an Jugendliche und junge Erwachsene.
Mehr Qualität im Leben
Die Nachrichten von Krieg, Terror und Gewalt beherrschen die Nachrichten. So sehr man sich Frieden wünscht, die Konflikte in der Welt scheinen unlösbar. Doch auch wenn man als Einzelner wenig für den Weltfrieden tun kann, hat jeder die Möglichkeit.
Umwerfend schön sein – mal anders
Oh ja, Gott liebt Schönheit! Da braucht man nur mal einen Blick auf die Schöpfung zu werfen. Und doch geht es bei ihm um mehr als die Traumfigur. Die von Gott gewollte Schönheit geht tiefer, als es uns Hollywood und Hochglanzmagazine vormachen.
Plötzlich Pensionär
Eigentliche freuen sich die Meisten auf ihren Ruhestand. Doch die enorme Lebensumstellung kann einen selbst und auch den Partner ganz schön herausfordern. Wie man auch diesen besonderen Lebensabschnitt gemeinsam geniessen kann.
Das Projekt:
Der Fernseher – einer unserer besten Freunde. Nach einem harten Arbeitstag kann man vor der Glotze so richtig schön abschalten. Aber braucht man die Flimmerkiste auch jetzt in den Sommerferien? Wagen Sie doch einmal den Versuch.
Den Schöpfer kennenlernen
Angenommen es gibt Gott, so wie er in der Bibel beschrieben wird: allmächtig und doch persönlich erfahrbar. Stellen Sie sich vor, dieser Gott möchte Ihnen begegnen. Nur leider müssen Sie gerade ein paar Mails checken oder zu einem Termin fahren.
Sich vom Geiz trennen
Obwohl man eigentlich genug hat, fühlt man sich verpflichtet, in allem zu sparen, gönnt sich und anderen wenig. Doch übertriebene Sparer leben nicht besser. Woher Geiz kommt und wie man ihn wieder los wird.

ERLEBT

Nach dem Ehe-Aus: Hoffnung am Rande der Verzweiflung
Keine leichte Kindheit hat Dionne Arceneaux. Sie heiratet und gründet eine eigene Familie, hofft...