Folgen einer engen Zeitplanung
Nach Freiheit sehnen sich viele. Kaum jemand möchte eingeengt oder gar fremd bestimmt sein. Doch in der Planung der Zeit ist von Freiheit oft wenig zu sehen: Da herrscht oft Druck und Stress, also das genaue Gegenteil von Freiheit. Warum ist das so?
Tabuthema Geld
Obwohl es den meisten von uns gut geht, sind viele unzufrieden mit ihrer finanziellen Lage. Doch manchmal liegt das gar nicht an den äusseren Umständen, sondern an der eigenen Einstellung zum Geld.
Lebenshilfe
Es wirkt kompetent und klingt positiv, wenn man sagt: «Ich habe alles im Griff!» Die Aussage hat nur einen kleinen Nachteil: Sie stimmt nie. Aber eigentlich ist das gar nicht schlimm. Denn Loslassen ist eines der Geheimnisse eines glücklichen Lebens.
Vorbereitung auf Probleme
Irgendwann macht jeder die Erfahrung, dass ihn Stress und Schwierigkeiten extrem belasten. Vermeiden lässt sich dies nicht. Aber es gibt die Möglichkeit, sich ein Stück weit darauf vorzubereiten. Die folgenden fünf Schritte können dabei helfen.
Nicht nur für Gläubige
Wer denkt, die Bibel wäre nur was für Fromme, hat weit gefehlt. Sie gilt als Quelle der Weisheit. Für Historiker liefert sie interessante Fakten. Zudem geht unser heutiges Rechtsverständnis auf biblische Grundwerte zurück.
Schauspielerin Mia Farrow
Wenn wir nicht vergeben, schaden wir uns selbst. Davon ist Schauspielerin und Aktivistin Mia Farrow überzeugt. Wie man vergeben lernt und dadurch frei wird.
Ruhe im Sturm
Ruhe ist für viele Menschen ein unbekannter Zustand. In einer Welt, die voller Hektik und Stress ist, kommt es einem manchmal vor, als gäbe es keinen einzigen ruhigen Fleck mehr. Und doch ist es möglich, sogar auf der Flucht ruhig zu sein.
Zur Zeitumstellung
Obwohl die Zeitumstellung den eigenen Rhythmus ganz schön durcheinander bringt, wird heute wieder an der Uhr gedreht. Eine gute Gelegenheit, sich mit der Zeit zu beschäftigen. Meiner Zeit. Lebenszeit. Freizeit...
Träume leben
Warten ist nicht mehr «in». Heute muss alles schnell gehen, vom «Fastfood» über die Kurzpredigt bis hin zur Erfüllung unserer Wünsche und Träume. Schliesslich hat man ja noch Besseres zu tun als zu warten – könnte man meinen. Aber was denn?
Lichtblick im Alltag
Es ist so einfach und hat doch grosse Wirkung. Nicht nur für die, bei denen man sich bedankt. Anerkennende Worte bereichern das Leben von allen Beteiligten. Danke sagen macht froh.

Anzeige

ERLEBT

Gefangenenseelsorger: «Für Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle»
Seit mehr als 20 Jahren besucht Robert Baumgartner Gefangene oder schreibt ihnen Briefe. Seit vier...

Anzeige