Ausgewogen leben
Jeder Langstreckenläufer kennt den Rat, bei der Atmung einen gleichmässigen Rhythmus zu finden und in diesem zu laufen. Dieses Prinzip gilt auch für andere Lebensbereiche. Menschen, die im Leben durchhalten, sind Menschen mit einem gesunden Rhythmus.
Willensforschung
In der Alltagssprache sind «fehlende Disziplin» und «schwacher Wille» gängige Begriffe. Umso erstaunlicher, dass sich die wissenschaftliche Psychologie mit der «Willenskraft» über Jahrzehnte hinweg sehr schwergetan hat. Nun wird sie wieder zum Thema.
Bereit für den Jahreswechsel?
Das Silvestermenü steht. Das Rezept für die Feuerzangenbowle liegt bereit. Aber haben sie auch an die Anleitung für ein gutes, neues Jahr gedacht? Keine Sorge, natürlich haben wir etwas für Sie parat…
Zielbewusst und entspannt
Die ruhigere Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr scheint dazu einzuladen, dass man sich überlegt, was man im neuen Jahr anders machen möchte. Viele fassen hier gute Vorsätze – von denen übrigens mehr angegangen werden, als das Klischee besagt.
Zwischen den Jahren
Die Weihnachts-Feiertage sind vorbei. Und der Betrieb macht erst im neuen Jahr wieder auf. Gönnen Sie sich jetzt etwas wirklich Seltenes: absolute Ruhe!
Das erste Fest allein
Das erste Weihnachten nach dem Tod eines Angehörigen oder nach einer Scheidung ist das schwerste Fest. Der Druck, so funktionieren zu müssen wie immer, gemischt mit dem Bewusstsein, dass jemand fehlt, ist bitter. Wie sie die Hürde nehmen können.
Dieses Jahr fall ich nicht drauf rein…
Es ist Ende November und jetzt hat man es noch in der Hand, die Vorweihnachtszeit zu entstressen! Mit ein bisschen Planung nehmen Sie den Dampf raus und finden in diesem Jahr tatsächlich Zeit für ein wenig Besinnlichkeit im Advent.
Mut zur Berufung
Das Image in der Branche ist schlecht. Die Bezahlung ist mies, aber man arbeitet rund um die Uhr und braucht dafür alle Nerven. Mama zu sein ist eine echte Herausforderung.
Kein Schlusspunkt
In diesen Tagen gedenkt man der Verstorbenen, was uns vor Augen führt, dass auch wir einmal Sterben werden. Und man erinnert auch daran, dass der Tod seinen Schrecken verloren hat, weil Jesus aus dem Schlusspunkt nach dem Leben ein Komma gemacht hat.
Nicht gut genug?
Unsere Gesellschaft schreibt genau vor, wie man auszusehen und was man zu leisten hat. Wir sind mit Erwartungen und Idealvorstellungen konfrontiert. Aber was, wenn man dem einfach nicht entspricht? Ein Weg zu einem ehrlichen und gesunden Selbstbild.

ERLEBT

Vonlanthen geläutert: Einmal Sabbat und zurück
Johan Vonlanthen (28) galt einst als das hoffnungsvollste Schweizer Fussballtalent. Doch die grosse...