Von der Bibel geschult

Wie eine frühere Buddhistin die Bibel übersetzt

Zoom
Verteilung von Bibeln in Laos (Bild: biblelaos.org)
Vatsana Mahaphone war erst sechs Monate Christin, als sie begann, die Bibel zu übersetzen. Sie hatte fast kein Bibelwissen, kannte die Zusammenhänge nicht – trotzdem liess sie sich gebrauchen.

Vatsana Mahaphone (Name aus Sicherheitsgründen geändert) ist bereits 71 Jahre alt, aber sie erinnert sich noch im Detail an den Tag, an dem sie den Gott der Bibel kennenlernte – im Jahr 2004. «Zu der Zeit war ich praktizierende Buddhistin – ich nahm das sehr ernst», berichtet sie. Doch ihr Glaube gab ihr keinen Trost und keine Hoffnung, als eines ihrer fünf Kinder starb. «Ich reiste nach Amerika, um mich um meine Tochter zu kümmern, die Krebs hatte.»

Als ihre Tochter verstarb, nahm eine Verwandte sie mit in eine Kirche. «Während ich der Predigt zuhörte, hatte ich das Gefühl, dass alles um mich herum mein Herz berührte und ich konnte nicht aufhören zu weinen. Das war der Heilige Geist. Von dem Moment an wusste ich, dass es einen Gott gibt – und dass er Realität ist.»

Abends Bibellesen, morgens Übersetzen

Zurück in Laos besuchte sie wieder eine christliche Kirche und es ging ihr ähnlich – sie entschied, sich taufen zu lassen. Und dann nahm ihr Leben eine neue Richtung: «Nur sechs Monate, nachdem ich Christin wurde, begann ich, als Verwaltungsassistentin und Sekretärin für die Bibelgesellschaft zu arbeiten, als Teil des Kommittees für die Überarbeitete Lao Bibel.» Bald darauf begann sie, Bibelstellen für Kinder aus dem Englischen in Lao zu übersetzen.

Einfach war das nicht, immerhin war sie erst seit kurzem Christ. «Am Abend las ich die Bibel und tagsüber übersetzte ich Bibeltexte für Kinder. Ich fand es sehr schwierig, weil ich neu im Glauben war und nicht viel über die Bibel wusste.» Doch in dieser Zeit wuchs ihre Leidenschaft für die Bibel. In den vergangenen Jahren hat sie mit einer anderen Person zusammen an der Übersetzung der ersten Lao-Studienbibel gearbeitet. Sie hat zudem ein Masterstudium in Theologie begonnen und ist Co-Pastorin ihrer Gemeinde, zuständig für den Frauendienst.

Hilfe zum Wachstum

Normalerweise, so erklärt Dr. Daniel See, Mitarbeiter der Bibelgesellschaft, werden neue Christen von einem Mentor im christlichen Glauben angeleitet und geschult – Vatsana dagegen wurde von der Bibel selbst geschult. Und sie liebt ihre Übersetzungsarbeit, weil sie weiss, wie schwierig es ist, ältere Bibelübersetzungen zu verstehen. «Es ist viel einfacher, eine überarbeitete Version zu lesen, wie diejenige, die 2012 von der Bibelgesellschaft veröffentlicht wurde. Sie hilft der Kirche, zu wachsen. (…) Ich bin Gott dankbar, dass er mich auf diese Weise gebraucht.»

Durch den Covid-Lockdown hatten Pastoren Zeit, die neue Studienbibel-Übersetzung Korrektur zu lesen – in diesen Monaten wird sie nun gedruckt.

Zum Thema:
Die BasisBibel: Eine Bibelübersetzung des 21. Jahrhunderts
Meilenstein erreicht: Bibel jetzt in 700. Sprache übersetzt
600 neue Anfragen: Mehr Bibel-Übersetzungen als je zuvor

Datum: 29.04.2021
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / Eternity News

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige