«Oh Gott, was habe ich getan!»
Kurz nachdem Ashley die Abtreibungspille «RU 486» eingenommen hatte, entschied sie sich, ihr Kind zu behalten. Das Baby konnte gerettet werden.
Er galt als «gehirntot» ...
Vor zweieinhalb Jahren schien Sam Schmid (23) gehirntot zu sein. Bereits dachte man daran, ihm Organe zu entnehmen. Heute spielt er wieder Basketball und will Veterinärtechniker werden.
Geheilt von Borderline
Jahrelang litt Ruth Dummermuth an der Persönlichkeitsstörung Borderline. Mit Hilfe von Ärzten und durch den Glauben an Jesus fand sie Heilung.
Trotz «Hoch-Risiko»-Diagnose
21 Frauen erhielten die Diagnose, dass das Risiko hoch ist, dass ihr Baby mit einem Down-Syndrom zur Welt kommt. Doch alle brachten Babys ohne dieses zur Welt. Eine aussergewöhnliche Geschichte.
Nach mehreren Fehlgeburten
Drei Mal versucht Charmeshia Wren Mutter zu werden. Doch jedes Mal verliert sie ihre Babys. Der Schmerz und die Trauer wiegen so schwer, dass sie allen Lebensmut verliert. Doch dann hört sie Worte, die ihr Hoffnung und Frieden schenken.
Krebs war plötzlich weg
Ein riesiger, bösartiger Krebstumor wurde bei Therese Daoud diagnostiziert. Nur bei einer Beinamputation würde sie eine Überlebenschance haben. Nach einem Gebet war er aber weg.
Medizinisch dokumentiert
Hanni Suhner stand vor einer schwierigen Operation mit ungewissem Ausgang. Doch dann setzte sie auf Gottes Eingreifen und stellte die Ärzte vor ein Rätsel.
Wunder heute
«Meine Frau Heidi und ich wären beide tot, wenn die Ärzte Recht gehabt hätten», schreibt Rolland Baker aus Mosambik. «Meine Frau war einen Monat lang mit einer Staphylokokken - Infektion, die Abszesse in der Haut oder anderen Organen bildet, im ...
Geplatzter Knoten
Mehr von Gott erfahren und von ihm geleitet werden: Flavia war bereit für Neues. Die Familienfrau und Primarlehrerin in Teilzeitanstellung hatte seit langem den Wunsch nach einer tieferen Beziehung mit Gott. „Ich sehnte mich danach, Gott mehr in ...
Wunder heute
Susanne Ulrich aus dem deutschen Affing sucht die Healing Rooms in Augsburg auf, da ihre Ehe zu zerbrechen droht. Die Kinder begleiten die Mami und beten, dass die Streitereien aufhören und der Papa, der die Familie verlassen hat, zurückkommen ...

Anzeige

Anzeige