DSDS-Sänger Menowin Fröhlich

«Mein Leben widme ich von nun an Gott»

Bislang fiel DSDS-Zweiter Menowin Fröhlich eher durch Negativschlagzeilen auf: Drogen, Körperverletzung, Kreditkartenbetrug... Doch damit will der 30-Jährige nichts mehr zu tun haben. Auf seinem Instagram-Account verkündete er, dass er von nun an sein Leben Gott widmen wird.

Zoom
Menowin Fröhlich: «Danke Gott für Deine Gnade»
Gerade mal 30 Jahre alt, blickt Menowin Fröhlich auf ein turbulentes Leben zurück. Seine erste Teilnahme bei DSDS musste er abbrechen, um in den Knast zu gehen. Bei seiner zweiten Teilnahme fünf Jahre später schaffte er es auf den zweiten Platz. Doch auch als erfolgreicher Musiker sorgte er immer wieder für negative Schlagzeilen: seine Alkoholsucht, die Anklagen wegen Körperverletzung, Pöbeleien, der Kreditkartenbetrug und seine Drogenabhängigkeit gingen nicht spurlos an dem mehrfachen Vater vorbei.

Mit seinem Entzug läutete der Sänger ein neues Kapitel ein. Schluss mit allem, was war. Stattdessen will er jetzt für Gott leben.

Bekenntnis per Instagram-Story

Weil er nicht aus dem Drogensumpf herauskam, entschied sich Menowin vergangenes Jahr für eine Therapie, RTL II filmte ihn währenddessen. Anfang Mai postete der Musiker schliesslich stolz ein Foto auf Instagram und schrieb dazu: «Therapie erfolgreich beendet.»

Und jetzt der nächste Kracher im sozialen Netzwerk. Selten präsentierte sich der Musiker so offen und emotional wie in seiner Instagram-Story. Er schreibt: «Ich liebe die Musik und hatte schon immer den Wunsch, das, was ich erlebt habe, musikalisch zu verpacken. Ich wollte den Leuten da draussen vermitteln, dass sie einen anderen Weg gehen können als ich», beginnt er. Und dann lässt er die Bombe platzen: «Ich habe mich dafür entschieden, einen Weg zu gehen, den vielleicht viele von euch nicht verstehen werden: Ich möchte mein Leben und meinen Weg Gott widmen.»

Karriereende für Jesus

Tatsächlich scheint sich im Leben des Musikers etwas getan zu haben. Neuerdings versieht er seine Instagram-Bilder mit den Hashtags: Jesus, Gott, Gnade, frei, neu... Sein  neuestes Foto betitelt er mit: «Danke Gott für Deine Gnade».

Der Musik will Menowin langfristig den Rücken zuwenden. Er wolle gern noch ein Album herausbringen und auf Tour gehen, doch danach soll Schluss sein und er möchte dann nur noch für Jesus leben. «Das wird das Letzte sein, was ich in dem Bereich machen werde, und dann trete ich offiziell aus der Musikbranche aus», so die abschliessenden Worte in seinem veröffentlichten Video.

Zum Thema:
Den neuen Glauben von Menowin Fröhlich kennenlernen

DSDS-Finalistin Sarah Kreuz: «So habe ich zu Jesus gefunden»
DSDS-Siegerin Aneta Sablik: «Der Glaube an Gott gibt mir Halt»
Sänger bei «Voice of Germany»: Vincenzo Iuzzolini: «Jesus ist mein Idol»

Datum: 07.08.2018
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch, promiflash.de, instagram

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige