Studium am tsc
Der Rektor des Theologischen Seminars St. Chrischona, Benedikt Walker (52), betont im Interview mit IDEA, dass tsc-Studierende in ihrem geistlichen und persönlichen Wachstum gefördert werden, unter anderem mit Kleingruppen- und Mentoringangeboten.
Christliche Gassenarbeit in Biel
Jede Woche sind sie im Einsatz, servieren warme Mahlzeiten oder schenken ein offenes Ohr. Ihre Grundlage: Der Glaube an Gott, der alle Menschen liebt und in dessen Augen jedes Leben von grossem Wert ist.
Adonia-Tour verschoben
Adonia verschiebt die Frühlings-Camps mit Konzerttournee komplett in den Herbst 2021. Die Kinder- und Sportcamps in den Sommerferien sind davon nicht betroffen.
Nach Bonnemain-Ernennung
Nach Joseph Bonnemains Ernennung zum Bischof von Chur fordern viele: Die Grabenkämpfe im Bistum Chur sollen ein Ende haben. Spitzenvertreter der katholischen Kirche in der Schweiz hoffen, dass im zerstrittenen Bistum endlich Ruhe einkehrt.
Erste Doktorin der Theologie
Die universitäre Hochschule STH Basel verkündet mit Stolz, dass mit Yuehmei Liang die erste Frau an der STH ihren Doktorgrad erworben hat. Und nicht nur das: Sie erhielt die Höchstnote für ihre Dissertation über Taiwans Missionar George L. MacKay.
Freikirchliche Armeeseelsorger
Viele haben es mittlerweile über die öffentlichen Medien mitbekommen: Seit diesem Herbst steht der Dienst als Armeeseelsorger/in auch Mitarbeitenden von Freikirchen offen. Zwei Pastoren aus der FEG Schweiz haben die Chance beim Schopf gepackt…
Talk zum Jubiläum
Am Sonntag gibt es ein Jubiläum: Am 7. Februar 1971 stimmten die Schweizer Männer an der Urne der Verfassungsänderung zu, dass künftig alle Frauen die gleichen politischen Rechte wie sie haben. Livenet widmet diesem wichtigen Tag einen Talk
Molzgasse in Biel
Wer nicht in eine Liebesbeziehung oder Familie eingebunden ist, für den können die jetzigen Zeiten sehr einsam sein. Andererseits haben Gemeinschaften die Wirkung vom Dienst an Menschen, aber auch für den Wohnort entdeckt.
DenkBar online
Wie können sich Christen konstruktiv in den öffentlichen Dialog einbringen? Was ist zu tun, wenn Religion aus dem öffentlichen Raum zurückgedrängt wird? Über diese Fragen wurde beim DenkBar-Anlass online diskutiert.
«Initiative verfehlt Anliegen»
Vertreterinnen und Vertreter der grossen Religionsgemeinschaften der Schweiz sprechen sich einstimmig gegen ein geplantes Verhüllungsverbot aus. In einer Zoom-Medienkonferenz wurde eine gemeinsame Stellungnahme zur Volksabstimmung präsentiert.

Anzeige

Anzeige