Ex-Pornostar Crissy Moran

«Für die Liebe hätte ich alles geopfert!»

Kürzlich läuteten bei Crissy Moran die Hochzeitsglocken. Lange sah ihr Leben ganz anders aus. Ihre intensive Suche nach Liebe führte sie in die Pornoindustrie. Mit der Zeit zerbrach ihr Herz. Als sie nicht mehr leben wollte, begann ihre Suche nach Gott.

Zoom
Crissy Moran
«Ich war 12-jährig, als meine Familie auseinandergerissen wurde, weil mein Vater Alkoholiker wurde», erinnert sich Crissy Moran auf ihrer Webseite an ihre frühen Jahre. «Für etwa ein Jahr lebte ich bei ihm; seine Trinkerei und seine sprunghaften Launen gaben alles andere als Stabilität.» Mit 13 zog sie zu ihrer Mutter. Sie hatte wieder geheiratet und Crissy erhoffte sich einen sicheren Hort. Doch sie fühlte sich alleine und isoliert. In ihrer Jugendzeit wurde sie mehrfach missbraucht.

«Mit 17 wurde ich schwanger. Mein Freund sagte, er würde mich heiraten. Ich dachte, dass ich dann die Liebe finden würde, die mir in meiner Familie gefehlt hatte.» Doch die Träume zerschmetterten, als der Junge seine Meinung änderte und von ihr eine Abtreibung forderte.

Suche nach Liebe

«Ich sank in eine tiefe Depression. Mein Leben war nicht mehr dasselbe.» Sie verliess den Typen und wurde bald süchtig nach Beziehungen. «Nur wenn ich mit einem Mann zusammen war, fühlte ich mich geliebt. Es gab nichts, was ich nicht getan hätte, um geliebt zu werden.» Funktionierte eine Beziehung nicht, rannte sie umgehend in die nächste. «Wenn niemand da war, fühlte ich mich hoffnungslos und deprimiert.»

Die Suche nach Liebe führte sie in die Porno-Industrie. «Nie hätte ich gedacht, dass ich dort landen würde. Doch die Fotografen und die Fans füllten diese Leere in meinem Herzen, was Männer nie tun konnten.»

Gebrochenes Herz

Sechs Jahre verbrachte Crissy in der Porno-Industrie. «In dieser Zeit lebte ich mit verschiedenen Männern zusammen, davon dreieinhalb Jahre mit einem sehr missbräuchlichen Kerl. Doch für die Liebe hätte ich alles geopfert.» Ihre letzte Beziehung war dann aber ganz anders. Und sie dachte sogar, dass sie diesen Mann heiraten würde. «Doch er brach mir das Herz und ich wollte mein Leben beenden.» Das Leben in der Porno-Industrie ekelte sie an, sie übertünchte dies mit Alkohol und Drogen.

«Ich dachte, dass ich nicht noch mehr Herzleid ertrage. Ich schrie zu Gott und bat ihn, er möge sich mir zeigen.» Zwei Tage später wurde sie von jemandem auf den christlichen Glauben angesprochen. «Niemand hatte mit mir über Gott geredet, seit ich ein kleines Mädchen gewesen war. Mir war bewusst, dass das kein Zufall war, sondern dass Gott mich sucht.»

Liebe gefunden

Dieser neue Freund sagte Crissy, «dass Gott seinen einzigen Sohn hingegeben habe, damit er am Kreuz für meine Sünden starb und ich ewiges Leben haben darf. Er sagte mir, dass ich nicht schmutzig bin und dass das Blut von Jesus mich reinwäscht und ich ein neues Leben beginnen kann. Das einzige, was ich zu tun hatte war, mich für Jesus Christus zu entscheiden.» An diesem Tag entschied sie sich, die Industrie und ihren damaligen Freund zu verlassen.

Sie gab dadurch vieles auf. Das Einkommen, das Auto und etlichen Luxus. «Ich glaubte, dass Gott für mich sorgen würde. Und er tat es.» Ein tiefer Heilungsprozess begann. Für zwei Jahre lebte Crissy Moran als Single. «Dafür goss Gott seine Liebe auf mich aus. Die Bibel sagt in Jeremia, Kapitel 29, Vers 13: 'Wenn ihr mich sucht, werdet ihr mich finden. Ja, wenn ihr mich von ganzem Herzen sucht, will ich mich von euch finden lassen.' Nun tat ich alles, um mehr von seiner Liebe zu erfahren. Und je mehr ich lernte, desto mehr ist sie mir wiederfahren.»

Verheiratet

Seither sind rund sechs Jahre vergangen. Inzwischen lebt Crissy Moran in einer tragfähigen Beziehung, kürzlich heiratete die US-Amerikanerin. «Ich bin mit einem Mann verheiratet, der auf Gott baut. Meine Vergangenheit nutze ich nun, um anderen Frauen zu helfen, die eine ähnliche Vergangenheit wie ich haben.»

In Christus habe sie ihre Identität gefunden, eine Beziehung, die wie keine andere sei. «Seine Liebe hört niemals auf und die Bibel sagt, dass er uns nie verlässt oder vergisst. Er ist die Definition der Liebe – die Liebe, nach der ich mein Leben lang gesucht hatte. Das ist das, was Gott für mich getan hat. Und er hat es auch für Dich getan.»

Webseite:
Crissy Moran

Zum Thema:
Den kennenlernen, an den Crissy Moran glaubt

Datum: 23.09.2013
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

«Lehre mich bedenken» Weil das Leben so kurz ist…
…müssen wir es gut nutzen, ausnutzen, Ressourcen weise einsetzen. Aber wie? Was ist weise? Die...