Bettina Wagner

Geschieden, alleinerziehend, aber nicht im Stich gelassen

Zoom
Bettina Wagner (Bild: zVg)
Die Ehe von Bettina Wagner war ein Leidensweg. Nach der Scheidung erlebte sie das Singlesein einer Alleinerziehenden. Aber Gott trug sie durch und hatte sogar eine besondere Überraschung für sie auf Lager...

«Für mich war immer klar, dass ich einen gläubigen Partner wollte», sagte sich Bettina Wagner, als sie mit 22 Jahren heiratete. Die Vorstellung, dass dadurch eine schöne Ehe gewährleistet sei, zeigte sich dann aber als Trugschluss.

Ehezeit, Leidenszeit

«Es war eine schwierige Zeit», blickt Bettina zurück. Trotz seiner Untreue hielt sie jahrelang zu ihm. «Mehr als zwölf Jahre habe ich auf eine Wendung und eine Wiederherstellung der Ehe gehofft.» Daraus wurde leider nichts. «Irgendwann hatte ich einfach nicht mehr die Kraft zum Weitermachen.» 2012, nach 15 Jahren Ehe, kam die Trennung und nach einer dreijährigen Trennungszeit folgte die Scheidung.

«Die Scheidung war eine enorme Erleichterung. Mein Umfeld wusste von meiner Leidensgeschichte und das Verständnis nahestehender Menschen war gross.» Zuweilen begegnete sie aber auch der Haltung: «Als Christ darfst du nicht geschieden sein.» Sie dachte dann jeweils: «Du hast ja keine Ahnung...»

Plötzlich allein

Mit ihrem Ex-Mann hatte Bettina neun Jahre im Ausland gelebt, wodurch der Freundeskreis in der Schweiz klein wurde. Nun war sie alleine mit ihren Kindern. «Nach vielen Jahren in einer Beziehung war ich nicht gewohnt, meine Freizeit als Single zu gestalten.» Als Mutter von einem knapp vierjährigen und einem sechsjährigen Kind hatte sie auch wenig übrige Energie. «Ich gewöhnte mir an, immer zwei Tage vorauszuplanen und trug für alle Bereiche des Familienlebens die Verantwortung.»

Die ersten Jahre, in denen sie sich erst daran gewöhnen musste, alleinerziehende Mutter zu sein, waren eine grosse Herausforderung. Konflikte mit ihrem Ex-Mann, bei dem die Kinder jedes zweite Wochenende verbrachten, waren zusätzlich belastend. Von ihren Eltern, die in der Nähe lebten, erhielt sie wertvolle Unterstützung, wenn ein Babysitter nötig war. «Ich erlebte, wie Gott mir immer Leute schickte, die mich mit verschiedenen Handreichungen unterstützten – von einem guten Rat bis zum Aufbau eines Schrankes.» Besonders wertvoll wurde ihr eine befreundete Familie, die sie und die Kinder regelmässig einlud. «Das tat sehr gut!» Da Geschiedene mit Kindern weniger eingeladen werden als intakte Familien, bedeutete ihr dies viel.

Gottes Verheissung

Bettina wünschte sich, wieder einen Mann zu finden und nochmals zu heiraten. Es brauchte aber Zeit, um ihre kaputte Ehe aufzuarbeiten und innerlich heil zu werden. Während der Zeit von Trennung und Scheidung nahm sie intensive Begleitung durch Seelsorge in Anspruch. «Es war extrem wichtig, meine gescheiterte Beziehung aufzuarbeiten und Heilung zu erfahren.»

Als der Wunsch nach einem Partner stärker wurde, machte sie eine Liste von Eigenschaften, die ein Mann mitbringen sollte. Wenige Wochen später prophezeite der Redner einer prophetischen Konferenz über ihr: «Gott sieht dich mit einer Liste. Die Menschen sagen, du erwartest zu viel. Gott aber sagt: Du erwartest nicht zu viel, ich will dir mehr geben, als du denken oder erwarten kannst!» Diese Verheissung hat Bettina jahrelang in ihrem Herzen getragen und um ihre Erfüllung gebetet.

Auf Partnersuche

Zoom
Bettinas zweite Hochzeit
Für eine alleinerziehende Mutter ist die Partnersuche nicht einfach und für viele Männer sind Kinder und eine frühere Scheidung ein Hindernis. Eine gute Möglichkeit, um mit Singlemännern in Kontakt treten zu können, fand Bettina auf christlichen Online-Plattformen. Vor vier Jahren wurde Bettina Administratorin der christlichen Singlebörse Chringles.ch, wo sie damals selbst mit einem Profil angemeldet war.

Aufgrund verschiedener Eigenschaften weckte das Profil eines Mannes ihre Aufmerksamkeit. Sie nahm Kontakt auf. Die beiden teilten eine ähnliche Geschichte und er erfüllte die Punkte aus Bettinas Liste. Sie war überwältigt, die Verheissung erfüllt zu sehen. «Nach einem Monat wussten wir, dass wir heiraten wollten.» Die geplante Hochzeit im April 2020 musste aufgrund der Corona-Einschränkungen abgesagt und verschoben werden. Am 17. Oktober 2020 schenkte Gott ihnen dann ein wunderschönes Hochzeitsfest.

Ein Blick für Singles

Eine englische Bibelübersetzung gibt den Bibelvers aus Sprüche Kapitel 13, Vers 12 so wieder: «Ein erfüllter Wunsch ist ein Baum des Lebens». Diese Worte, welche Bettina schon lange begleiten, fanden auch den Weg auf ihre Hochzeitsanzeige. Heute ist sie 46 Jahre alt und lebt mit Ehemann und ihren zwei Kindern im Zürcher Oberland. «Nun muss ich Weihnachten, Silvester, Geburtstag und ähnliche Feiertage nicht mehr alleine planen.» Sie denkt aber auch an die vielen Singles, die alleine sind. Durch ihre Arbeit bei Chringles.ch hat Bettina täglich mit Singles zu tun, die auf der Suche nach einem Partner sind. Mit ihnen kann sie ihre Lebenserfahrungen teilen.

Bettinas Ratschlag an Singles: «Gebt nicht auf! Gott kennt eure Wünsche. Betet um Führung bei der Partnersuche und seid weise, mit wem ihr eine Beziehung eingeht. Versucht, eure Singlezeit zu geniessen. Investiert in eure Beziehung mit Jesus, lest die Bibel und nehmt, wo nötig, seelsorgerliche Hilfe in Anspruch, damit ihr möglichst gesund in eine Beziehung starten könnt. Trefft Freunde, sucht Anschluss bei Familien und engagiert Euch in Euren Kirchen. Singles sind keine halben Menschen und sehr wertvoll.»

Zum Thema:
Gott persönlich kennenlernen

Wertschätzung für Singles: Eine Traum-Ehe ist nicht alles im Leben
Plötzlich Single: Vier Dinge, die durch eine Scheidung helfen können
Alleinerziehend: Single mit Kindern – nicht ganz einfach!

Datum: 24.02.2021
Autor: Markus Richner-Mai
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Selbstwahrnehmung Kennen Sie sich selbst?
Manchmal wundern wir uns über die Reaktionen unserer Mitmenschen. Wir erleben andere als unerwartet...