Ja zum Leben

«Gott macht keine Fehler»

Dass der kleine Christian Buchanan seine Geburt überlebt, ist schon ein Wunder. Er wird mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren, ist dazu blind. Doch seine Mutter Lacey kämpft vom ersten Augenblick an für sein Leben.

Zoom
Familie Buchanan mit Christian, der mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren wurde.
Lacey Buchanan ist überglücklich, als die Ärzte ihr einige Jahre nach ihrer Hochzeit mit ihrer Jugendliebe Chris eine Schwangerschaft bestätigen. Doch die Freude der 22-Jährigen wird schnell getrübt. Ihr ungeborener Sohn, der Christian heissen soll, hat eine angeborene Fehlbildung und wird die Geburt vielleicht nicht überleben. Doch genau können die Ärzte nicht sagen, was Christian hat.

Trotz allem entscheiden sich Chris und Lacey, Christian nicht abzutreiben, sondern ihm die geringe Chance auf Leben, die er hat, zu ermöglichen. «Am 18. Februar 2011 gingen Chris und ich in die Vanderbilt-Klinik, um Christian auf die Welt zu bringen. Wir wussten nicht, ob wir mit Christian nach Hause kommen würden oder nicht…», erinnert sich Lacey. Doch alles geht gut und Christian kommt schreiend auf die Welt. «Es war einfach ein wunderschöner Moment!»

Vier Tage später hat er eine OP und bekommt eine Ernährungssonde eingesetzt, denn er wird mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren. Zudem haben sich seine Augen nicht entwickelt, er wird blind geboren.

Negative Reaktionen

Zoom
Christian Buchanan (Bild: Instagram)
Nach wenigen Tagen darf Lacey den kleinen Christian mit nach Hause nehmen. Ihre Freude ist riesengross – doch auf der Strasse wird das Baby überall angestarrt. «Er sieht im Gesicht anders aus. Die Leute kamen, fragten teilweise sehr aufdringliche Fragen…» Auch in ihrer Bekanntschaft sind die Reaktionen zum Teil sehr extrem. Als der Kleine drei Monate ist, erhält Lacey die Nachricht einer Bekannten: «Sie sagte: 'Ich kann nicht glauben, dass du ihn nicht abgetrieben hast. Schau doch, was für ein elendes Leben er führen wird…'»

Lacey ist schockiert – und hat das Fragen und Starren satt. Sie filmt ein sehr persönliches Video, in dem sie ihre Geschichte erzählt und zeigt, wie glücklich sie über ihr Baby ist. Das Video lädt sie bei Youtube hoch und lässt zudem Visitenkarten mit dem Link des Videos drucken, die sie jedem weitergibt, der Fragen zu Christian hat.

In wenigen Stunden wird das Video unzählige Male angeschaut und geteilt. «Ich wachte am nächsten Morgen auf und hatte Hunderte Mitteilungen auf dem Handy.» Das Video wurde bereits Millionen Mal angeschaut. Unter dem Video schreibt sie: «Das ist meine Bitte an jeden, der über eine Abtreibung nachdenkt. Überdenk deine Entscheidung, egal, wie die Umstände sind. Ich bin so froh, dass ich mich fürs Leben entschieden habe!» Diese Bitte wiederholt die junge Mutter auch bei allen Interviews, die sie aufgrund des erfolgreichen Videos in den folgenden Wochen und Monaten führt.

Gottes Ebenbild

Zoom
Christian lernt heute Geige spielen
Mittlerweile hat Lacey einen zweiten Sohn bekommen, der drei Jahre jünger ist als Christian. Christian selbst ist mittlerweile neun Jahre alt, «er liest Blindenschrift, bekommt Schwimmunterricht, spielt Geige – und hat einen Sinn für Humor! Er liebt es, wenn ich seine Bilder und Videos und die Dinge, die er sagt, anderen schicke.» Und er lacht viel – das hat er schon immer getan!

Sicherlich war es nicht immer einfach, den vielen Bedürfnissen Christians zu begegnen. Auch die Reaktionen anderer waren alles andere als schön. Deshalb rät Lacey auch allen Eltern: «Bringt euren Kindern bei, freundlich zu sein.» Doch bereut hat Lacey ihre Entscheidung nie. «Es bedeutet nicht, dass Gott Fehler macht! Er hat Christian wunderbar geschaffen, genauso wie jeden anderen Menschen, der kein entstelltes Gesicht hat. Christian wurde als Gottes Ebenbild erschaffen, so wie jeder andere Mensch.»

Zum Thema:
Den Glauben von Lacey Buchanan kennenlernen
Schicksal: Trotz Krebs voller Hoffnung leben
Grosszügig statt einsam: Wie man das Beste aus seinem Schicksal macht
Auch wenn das Schicksal schwer ist: «Gott ist da – und er ist gut»

Datum: 23.10.2020
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Jesus.ch / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Glauben lernen Frei von Zukunftsangst
Wenn man Nachrichten schaut, könnte man Angst bekommen – wo führt das nur alles hin? Aber auch ohne...