«Was, wenn du Jesus vertrautest?»

Justin Bieber stellt seinen 117 Millionen Followern eine grosse Frage

Ausnahme-Sänger Justin Bieber veröffentlichte ein sechsminütiges Video aus einer Predigt und fragte seine mittlerweile 117 Millionen Follower: «Was würde geschehen, wenn du Jesus vertrauen würdest?» Er empfiehlt nämlich genau das.

Zoom
Justin Bieber
Nicht zum ersten Mal nutzt Justin Bieber seine Instagram-Plattform, um auf Jesus Christus hinzuweisen. Vor kurzem lud er für seine mittlerweile 117 Millionen Follower zwei Ausschnitte aus einer Predigt von «Vous-Church»-Pastor Rich Wilkerson hoch.

«Ob du es glaubst oder nicht und ob du an Gott glaubst oder nicht: Er glaubt immer noch an dich», sagt Wilkerson in einem der beiden Clips, die ihn bei einem Sonntagsgottesdienst unter freiem Himmel zeigen.

«Was wäre, wenn…?»

Zoom
Rich Wilkerson
Beide Beiträge wurden von Bieber mit der Einladung an seine Instagram-Anhänger versehen, ihr Vertrauen in Jesus zu setzen: «Was wäre, wenn du dein Vertrauen in Jesus setzen würdest?», fragte der Sänger im ersten Beitrag in Grossbuchstaben.

Und im zweiten lud er ein: «Vertraue Jesus.» Die Beiträge wurden von seinen christlichen Anhängern positiv aufgenommen, viele dankten ihm, dass er seinen Glauben öffentlich macht und weiterempfiehlt.

Oft auf den Glauben hingewiesen

Seine wachsende Follower-Base hat Justin Bieber mittlerweile mehrfach auf den christlichen Glauben hingewiesen.

Zu Beginn seiner Karriere kämpfte er mit dem Druck des Ruhms und sorgte mit schlechtem Verhalten für Negativ-Schlagzeilen. Nachdem er sich klar zum christlichen Glauben hingewandt hatte, änderte sich vieles in seinem Leben.

Kürzlich sagte er, dass er aus familiären Gründen vorübergehend kürzer treten will. Voraussichtlich dreht sich sein nächstes Album aber um den christlichen Glauben.

«Jesus änderte mein Leben»

Zu seinen früheren öffentlichen Botschaften gehörten Aussagen wie: «Jesus hat mein Leben verändert» und «Bei Ostern geht es nicht um einen Hasen. Es ist eine Erinnerung daran, dass Jesus am Kreuz für meine Sünden gestorben ist. Er ist von den Toten auferstanden und hat den Tod besiegt. Ich glaube, dass das geschehen ist und das verändert alles. Ich bin frei von Gebundenheit und Scham. Ich bin ein Kind des höchsten Gottes und er liebt mich.»

Weiter erklärte sein Pastor bereits vor einiger Zeit, dass Biebers Beziehung zu Jesus täglich wachse und der Künstler selbst erklärte: «Satan hat keine Macht, wenn du den lebendigen Gott kennst.» Und weiter: «Ich will so leben wie Jesus. (...) Jesus zeigte, wie man Menschen liebt und wie man gnädig und freundlich ist.»

Zum Thema:
Den kennenlernen, dem Justin Bieber vertraut
Ungewöhnliches Bekenntnis: Justin Bieber mit Kreuz-Tattoo im Gesicht
«I could sing of your love forever»: Justin Bieber singt an Konzert in Paris von Gottes Liebe
Justin Bieber an Gedenkkonzert: «Gott liebt dich und er ist da für dich»

Datum: 23.08.2019
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Christian Today / BCN / CBN / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Freude haben Die Kunst, vom Leben begeistert zu sein
Freude kommt dann zum Vorschein, wenn unsere grundlegenden Bedürfnisse erfüllt sind. Wir können sie...