Brenda Epperson

Jesus beruhigt auch heute noch Stürme

Hollywood-Schauspielerin Brenda Epperson (53) bedankt sich bei Gott. Sie sagt, dass ihr Zuhause durch Gebet vor den gefährlichen Überschwemmungen geschützt wurde – ihr Heim entging damit zum zweiten Mal der Vernichtung: Zuvor wurde es vor der kalifornischen Feuersbrunst bewahrt.

Zoom
Brenda Epperson
Einem breiteren Publikum bekannt ist Brenda Epperson als «Ashley Abbott» aus der Serie «The Young and the Restless». Doch sie gehört zu denen, die neben der Kamera die grösseren «Feinde» zu meistern haben: Erneut musste die Schauspielerin gegen die Natur antreten, ihr Zuhause war durch die kürzlich in die Schlagzeilen geratene Flut bedroht.

Sie bekämpfe diesmal nicht die lodernden kalifornischen Waldbrände durch das Gebet, sondern den Wind und die Wellen, wie sie vor wenigen Tagen auf ihrem Instagram-Kanal erklärte. Das Video zeigt, wie das Hochwasser steigt, dass aufgrund der jüngsten Regenfälle in Südkalifornien und dem mangelnden Schutz vor Abflüssen durch die regelmässigen Waldbrände entstand.

Die Schauspielerin bat um Gebet für diejenigen, die in den Brandgebieten leben, da mehrere Häuser bereits überflutet wurden.

«Danke für die Gebete»

Epperson zeigt im Video die schnell ansteigenden Flutwellen, die Schlamm und Erde mit sich bringen. Die jüngsten starken Regenfälle in Kalifornien haben die Hänge anfällig für Erdrutsche gemacht, insbesondere in Gebieten, in denen die Waldbrände Bäume verbrannten, welche normalerweise Erdrutsche stoppen oder verlangsamen könnten.

Auf ihren Gebetsaufruf folgte der Dank an alle, die für die Gegend im Gebet eingestanden sind. «Das Wasser ist zurückgegangen! Danke für eure Gebete und Liebe», schrieb sie. «Die Brücke ist immer noch da, was wirklich aufregende Neuigkeiten sind. Hinter mir liegt tonnenweise Schlamm, weil das Wasser so hoch war.»

Gott verschonte sie erneut

Nun konnte Brenda Epperson nach schwierigen Monaten Entwarnung geben: «Im Moment haben wir keine Probleme mehr. Danke für eure Gebete und eure Liebe und betet einfach für all jene, die sich in den Brandgebieten befinden», fügte sie hinzu. Dies ist schon das zweite Mal, dass Gott Eppersons Haus verschont hat. Das erste Mal war, als tödliche Waldbrände die Region verwüsteten.

Die Schauspielerin erzählte «CBN News» bereits im November, dass sie Psalm 91 über ihr Eigentum gebetet habe. «Ich habe gerade Psalm 91 über unser Haus gebetet. Wer unter dem Schutz des Allerhöchsten wohnt, wird in seinem mächtigen Schatten Ruhe finden. Ich werde vom Herrn sagen, dass er meine Zuflucht und mein Gott ist, dem ich vertraue», sagte Epperson damals.

Das Feuer zerstörte das Land um sie herum, kam aber nicht bis zu ihrem Haus. Eppersons Haus war so sicher, dass Tiere von nahegelegenen Bauernhöfen vor dem Brand auf ihrem Grundstück Zuflucht suchten.

Feuer stoppte direkt vor dem Haus

Zoom
Brenda Epperson mit ihrem Pferd
«Gott hat das Feuer direkt an unserer Grundstücksgrenze gestoppt», sagte sie damals. «Alle Pferde haben überlebt. Sie hatten Wasser und waren nicht einmal mit Asche überzogen.»

«Ich glaube, dass Gott dieses Feuer benutzen wird, um durch seinen Geist einen Aufbruch in den Herzen der Menschen zu beginnen. Ich habe Menschen gesehen, die ihre Häuser verloren haben, die vorher wirklich nicht gläubig waren oder Gott nicht in ihr Leben gelassen haben und die jetzt nach Gott fragen.»

Zum Thema:
Den Glauben von Brenda Epperson kennenlernen
Mira Sorvino: Oskarpreisträgerin kämpft gegen den Menschenhandel
Priscilla Shirer: «Gottes Gaben sollen genutzt werden»
DurchgeLADDen: Vom «Charlie's Angel» zur Tochter Gottes

Datum: 07.02.2019
Autor: Emily Jones / Daniel Gerber
Quelle: CBN / Übersetzung: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Mutig, selbstbewusst und stark Wie Kinder Ängste überwinden können
Es gibt es viele Dinge, vor denen Kinder Angst haben. Vor der Dunkelheit. Vor Versagen. Davor, ob...