Gladiator Russell Crowe

«Ich bin bereit, diesen Glaubenssprung zu machen»

Der «Gladiator» Russell Crowe (54) sang für seine Instagram-Gemeinde einen Teil der christlichen Hymne «Sweet By and By» aus dem Jahr 1868. Der neuseeländische Schauspieler tritt damit nicht zum ersten Mal mit einer Referenz ans Christentum an die Öffentlichkeit. Vor einiger Zeit liess er sich gemeinsam mit seinem Sohn taufen.

Zoom
Russel Crowe im Film «Noah»
«Der neuseeländische Schauspieler Russell Crowe (54) überraschte am Sonntagmorgen seine 600'000 Instagram-Follower indem er eine christliche Hymne sang, während er seinen Bart pflegte», berichtet das Online-Magazin «Christian Today».

Mehrere christliche Medien geben Russell Crowes Gesang wieder. Es handelt sich um das traditionelle Lied «Sweet By and By» aus dem Jahr 1868.

Crowe ist bekannt für seine Rollen in «Gladiator», «A Beautiful Mind», «Noah» und dem Musical «Les Misérables» von 2012.

Crowe wie Cash und Armstrong

«In the sweet by and by, we shall meet on that beautiful shore», sang er, als er seinen buschigen Bart kämmte, dem neuen Look des Schauspielers. «Sweet By and By» war besonders im 19. Jahrhundert sehr beliebt, doch die traditionelle Hymne ist bis heute erhalten geblieben.

Bekannte Sänger wie Elvis Presley, Louis Armstrong, Johnny Cash, Glen Campbell, Dolly Parton, Willie Nelson, Loretta Lynn und Kenny Rogers haben die Hymne im Laufe der Jahre interpretiert. Crowe erreichte nun mit seiner «Aufführung» eine breites Internetpublikum.

Es besitzt eine eigene Kapelle

«Im Video zeigte der 54-Jährige, wie er sich auf den Tag vorbereitet, indem er seine Haare kämmt und Jesus lobt», schreibt das Online-Magazin «Faithwire». Crowe sagte 2015 im «People Magazine», dass er einst die Scientology näher betrachtete hatte, nachdem er sich mit Tom Cruise angefreundet hatte. Doch er hörte damit wieder auf, weil dies einfach nichts für ihn gewesen sei.

Auf seiner Ranch in Australien errichtete er eine byzantinische Kapelle, in der seine beiden Söhne getauft wurden.

«Ich bin bereit, diesen Glaubenssprung zu machen»

Einige Jahre zuvor sagte Russell Crowe im «Men's Journal», dass er sich gemeinsam mit seinem jüngeren Sohn Tennyson taufen lassen möchte: «Meine Mutter und mein Vater beschlossen, meinen Bruder und mich unsere eigenen Entscheidungen über Gott treffen zu lassen, wenn wir im richtigen Alter wären. Ich dachte vor kurzem: ‘Wenn ich glaube, dass es wichtig ist, meine Kinder zu taufen, warum nicht mich?’»

Schon damals sagte Crowe: «Ich glaube, dass es wichtigere Dinge gibt als das, was ein Mann im Kopf hat. Es gibt etwas viel Grösseres, das uns alle antreibt. Ich bin bereit, diesen Glaubenssprung zu machen.»

Zum Thema: 
Den Glauben kennenlernen
Schauspielerin Lacey Chabert: «Jesus ist das Zentrum meines Lebens»
Kathie Lee Gifford«Mein Herz schlägt - ich habe eine Bestimmung»

Datum: 06.08.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet.ch/BCN/Faithwire/Christian Post/Christian Today

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Alles unter einem Hut? Selbst bestimmen, was zu tun und zu lassen ist
Kinder, Karriere, Ehe, ein aufregendes Privatleben und soziales Engagement... Das alles sollte man...