Am ersten Tage der Woche aber, als wir versammelt waren, um Brot zu brechen, unterredete sich Paulus mit ihnen, … und er zog das Wort hinaus bis Mitternacht. Apostelgeschichte 20,7 Die UNO hat vor einigen Jahren beschlossen, den Sonntag als ...
Viele aber von denen, die gläubig geworden waren, kamen und bekannten und gestanden ihre Taten. Zahlreiche aber von denen, die Zaubereien getrieben hatten, trugen die Bücher zusammen und verbrannten sie vor allen … Apostelgeschichte 19,19 ...
Ja, siehe, der die Berge bildet und den Wind erschafft und dem Menschen mitteilt, was sein Sinnen ist, der die Morgenröte ⟨und⟩ die Finsternis macht und einherschreitet auf den Höhen der Erde: Jahwe Gott der Heerscharen, ist sein Name. Luther Ja, ...
 … und sie trieben Wahrsagerei und Zauberei und verkauften sich, zu tun, was böse war in den Augen des Herrn. 2. Könige 17,17 Sie war eine nette Patientin. Fünf vollkeramische Frontzahnkronen hatten wir für sie hergestellt, offensichtlich sehr ...
Wenn ihr nun mit dem Fremden nicht treu gewesen seid, wer wird euch das Eure geben? Lukas 16,12 Stellen Sie sich vor, Ihnen würde aus einem grossen Museum eine riesige, kostbare chinesische Porzellanvase aus der Zeit der Ming- Kaiser als Leihgabe ...
Jesus aber schrie wieder mit lauter Stimme und gab den Geist auf. Und siehe, der Vorhang des Tempels zerriss von oben bis unten in zwei Stücke. Matthäus 27,50-51 Die Kontaktbeschränkung war eine von vielen Massnahmen, um die Verbreitung des ...
Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit! Amen. Matthäus 28,20 Es ist üblich, nach einem Gebet »Amen« zu sagen. Aber was bedeutet dieses Wort eigentlich? Es bedeutet so viel mehr als nur »so sei es«. »Amen« kann ...
Der Glaube ist … ein Überzeugtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebräer 11,1 Wie viele Menschen seiner Zeit genoss C. S. Lewis (1898–1963) eine christliche Erziehung. Er glaubte an das, was er sonntags in der Kirche hörte, zumindest ...
Von Jim Mathis In schwierigen wirtschaftlichen Zeiten haben viele von uns Freunde oder Verwandte, die in Nöte geraten sind. Am einfachsten ist es, ihnen etwas Geld zu geben. Auch ein Gutschein für ein bestimmtes Geschäft oder das Bezahlen einer ...
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Johannes 14,6 Vor einigen Jahren half ich in einer christlichen Teestube. Diese Teestube befand sich in einer Strasse, in der Prostituierte ihrem nächtlichen Gewerbe nachgingen, und wurde abends ...

Anzeige

RATGEBER

Nicht aufregen! Die Unterbrechungen des Lebens
Regen Sie sich auf, wenn Ihre Pläne gestört werden oder Ihr schöner Tagesrhythmus unterbrochen wird...

Anzeige