«Newsboys» auf Rang 1

Christliche Musik hoch im Kurs

Gleich 20 Alben christlicher Interpreten tummeln sich derzeit in der weltweit gewichtigsten Hitparade, den amerikanischen Billboard-Charts. Allen voran die «Newsboys», die derzeit bei den «Catalog Albums» sogar zuoberst stehen.

Zoom
Die Newsboys führen die Erfolgswelle christlicher Musiker an.
In den aktuellen «Billboard 200» sind zahlreiche christliche Produktionen vertreten. Unter anderem Johnny Cash mit «Out among the Stars» auf Position acht. Auf Rang 17 liegt Erica Campbell mit dem Silberling «Help». Erica ist vielen ein Begriff vom Duo «Mary Mary». Sie durchlebte zuletzt eine schwere Zeit. Ihr Vater starb, sie hatte Probleme mit den Stimmbändern und weitere grössere Schwierigkeiten stellten sich ein. Doch mit Gottes Hilfe hat sie sich nicht unterkriegen lassen, sondern ihr Erleben auf dem Album «Help» verarbeitet.

Rang 1 bei den «Catalog Albums»

Zoom
Albumcover - God's not dead

Die christliche Band «Newsboys» grüsst mit ihrer CD «God's not Dead» vom Gipfel der US-Billboard-Charts: In der Kategorie «Catalog Albums» steht die Band derzeit zuoberst, unter anderem vor Eminem, der aktuell auf dem fünften Rang liegt. In dieser werden ältere Alben erfasst, die einmal in den Billboards waren, dann aber mit der Zeit aus dieser rausfielen.

Einmal, kurz nach Michael Jacksons Tod, verkaufte sich ein «Catalog Album» sogar besser, als die damals aktuelle Nummer 1 der Billboard-Charts.

Total 21 Alben christlicher Interpreten

In den Charts mit dabei ist Michael W. Smith, seine «Hymns» finden sich auf Position 48 wieder, unweit von Kari Jobe (Rang 51) mit «Majestic» und den Newsboys und «God's not Dead» (Platz 52 und somit das vorderste der «Catalog Albums»).

Ebenfalls mit in den «Top 200» sind die «Casting Crowns» (Rang 61), Johnny Cash mit «The Legend of Johnny Cash» (73), «Newsboys» mit «Restart» (88), «Daughtry» (89), die «Wow Gospel Hits 2014» (91), die «Wow Hits 2014» (102), Matt Maher (110), «Rend Collective» (111), «Wow Worship» (116), «Skillet» mit «Rise» (165, dieses Album hält sich nun seit 33 Wochen in den Top 200), Tasha Cobbs (168, schon seit 45 Wochen dabei), Carrie Underwood (183), Johnny Cash mit «The Essential Johnny Cash» (186, Cash ist mit drei Alben vertreten), «Third Day» (193), und Jamie Grace (194).

Zum Thema:
Den kennenlernen. über den diese Interpreten singen
Album Nummer 23: Neues von den «Newsboys»
Weder Beatles noch Jackson: Chris Tomlin ist der am meisten nachgesungene Musiker

Christliche Künstler begehrt wie selten zuvor

Datum: 11.04.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Bibel Coaching Vorurteile ent-lernen
Auf unserem Lebensweg sammeln wir viele Erfahrungen. Erfahrungen helfen uns dabei, zu lernen, ein...