Life on Stage in Bern

Eine Musical-Kampagne mit Gewinn

«Life on Stage» gastierte letzte Woche, vom 27. bis 31. Oktober, in Bern. Jeden Abend strömten rund 700 Personen ins Theater National, um eine der drei Lebensgeschichten, die als Musical präsentiert wurden, zu sehen.

Zoom
Das Rita-Musical
Bereits die Vorbereitungszeit war wertvoll und ermutigend, schreiben die Organisatoren der «Life on Stage»-Veranstaltungen in einer Medienmitteilung. In dieser Zeit seien Gemeindemitglieder motiviert worden, sich in Beziehungen mit Suchenden zu investieren und für Personen zu beten, die Jesus Christus noch nicht persönlich kennen. Dies habe dazu geführt, dass sich bereits im Vorfeld Einzelne entschieden haben, Jesus nachzufolgen.

Marianne: «Ich vertraue jetzt auf Jesus»

Zoom
Die Geschichte vom Verdingkind Rita
Susanne hat mit ihrer Schwester Marianne einen Life on Stage Abend besucht. Marianne hat sich für ein Leben mit Jesus entschieden! Sie erzählt dazu: «Meine Schwester Susanne hat mich gefragt ob ich mit ihr den Kurs 'Lost & Found' machen möchte. Dieser Glaubenskurs wurde im Vorfeld des Musicals durchgeführt, ich habe spontan zugesagt.» Durch den Glaubenskurs wurde sie auch aufmerksam auf die Life on Stage-Musicals. «Ich hatte Interesse an der Geschichte von Rita, da meine Mutter auch als Verdingkind aufwachsen musste. Ich war neugierig, andere Menschen, welche mit Jesus leben, zu treffen.» Und so hat sie sich mit ihrer Schwester das Rita-Musical angesehen und ist nach der Message dem Aufruf, ihr Leben Jesus anzuvertrauen, gefolgt. Heute kann Marianne sagen: «Ich fühle mich irgendwie freier. Meine Lasten und Probleme sind zwar noch da, aber sie fühlen sich nicht mehr so schwer an. Ich vertraue jetzt auf Jesus. Er wird mir den Weg zeigen.»

Ermutigung für die Gemeinden

Jede einzelne Gemeinde konnte von der Life on Stage Kampagne profitieren. Gemäss Markus Walzer (Heilsarmee Bern) war das ganze Konzept eine grosse Ermutigung für die Christen und Gemeinden. Gerade durch den «Lost & Found»-Ausbildungskurs für Begleitpersonen, der im Vorfeld der Kampagne durchgeführt wurde, konnten Christen ermutigende Erfahrungen im Bereich «Persönliche Evangelisation» machen. Über 80 Personen besuchten diesen Kurs und können nun auch weit über die Kampagne hinaus damit arbeiten. Ein echter Gewinn für jede Gemeinde.

Life on Stage hat insbesondere auch einen positiven Einfluss auf die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit in Bern. Durch die Kampagne sind die Trägergemeinden näher zusammengerückt; die Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel hatte eine verbindende Wirkung. Durch dieses positive Erlebnis des gemeinsamen Unterwegsseins soll auch eine engere Zusammenarbeit in Zukunft angestrebt werden.

Zoom
Rahel Dolder
Zusammenfassend lässt sich sagen: Life on Stage war ein Gewinn – sowohl für die Suchenden wie auch für die Christen, die Gemeinden und die ganze Region.

Zur Autorin

Rahel Dolder ist Mitglied im OK «Life on Stage» in Bern und Leiterin von «netzwerkbärn»

Life on Stage wird vom 11. – 15. November 2014 auch in der OLMA Halle 3.1. in St.Gallen durchgeführt.

Zur Webseite:
Life on Stage
Netzwerk Bern

Zum Thema:
Life on Stage: Musicals erzählen das Evangelium
Life on Stage: Gelungener Start der Evangelisationskampagne in Bülach

Datum: 03.11.2014
Autor: Rahel Dolder
Quelle: Livenet / Life on Stage

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

«familylife»-Beziehungsimpulse Der EQ ist der neue IQ
Der Arbeitszweig «familylife» von Campus für Christus gibt immer wieder Beziehungsimpulse für...