Theologe Roland Mahler
Die Coronapandemie fördert ans Licht, was unterschwellig schon lange beansprucht wird: Freiheit und Selbstbestimmung werden gegenüber dem Staat energisch verteidigt. Wie sich das erklären lässt, untersuchte Theologe und Psychotherapeut Roland Mahler.
St. Niklaus' Erbe
Mandarinen, Nüssli, eine Handvoll Schokothaler. Dies und mehr gehört zur Bescherung am Samichlaus-Tag. Es liegt ein gewisser Zauber über der Adventszeit, was nicht nur Kinderherzen erleuchtet. Lichter und die Freude am Beschenken tun das Ihrige dazu.
Auf religiös geprägte Namen verzichten
«EU kippt 'Weihnachten' und 'Maria und Johannes' aus dem Vokabular», titelte das Newsportal «20minuten» am 30. November. Dutzende Zeitungen nahmen das Thema auf. Was steckt hinter dem Hype?
Faktencheck Christentum
Gedankenlos übernahmen christliche Länder die Sklaverei früherer Zeiten und machten sich schuldig. Schliesslich waren es jedoch biblische Einflüsse, welche ein Verbot der Sklaverei ins Rollen brachten, ein Novum in der Menschheitsgeschichte.
Livenet-Talk mit Johannes Wirth
Als «Zwischenruf in Zeiten der Verwirrung» versteht Johannes Wirth – Pastor, Autor, Motor, Mentor – seine z.T. kritischen, letztlich aber ermutigenden Beobachtungen zum Verhalten der Christen in den gegenwärtigen gesellschaftlichen Spannungen.
30 Jahre Freiheit
Der 14. November 2021 war ein ganz besonderer Tag für die Christen in Albanien: Seit 30 Jahren dürfen sie sich wieder in Freiheit treffen. Mehr oder weniger ungeplant war Barbara Rüegger bei der Feier dabei und sprach mit einer albanischen Christin.
Unter der Lupe
Dankbar ist man oder man ist es nicht. Aber Dankbarkeit ist doch kein Gegenstand wissenschaftlicher Forschung? Weit gefehlt: Die Templeton-Stiftung in den USA fördert sogar die akademische Auseinandersetzung mit Dankbarkeit.
Mehr im Hier und Jetzt
Unsere Gedanken sind überall und nirgendwo – bei dem, was gestern war, und morgen sein könnte. Wann sind wir einfach mal nur da? In diesem Moment? Warum es sich lohnt, wahrzunehmen, was gerade ist.
Birgit Kelle im Talk
Birgit Kelle ist mit Büchern und Vorträgen engagierte Kämpferin gegen das Gender-Mainstreaming. Nun hat sie auch ein Buch über ihre Erfahrungen auf dem Jakobsweg geschrieben! Florian Wüthrich führte mit ihr einen Livenet-Talk.
«Preppen» greift zu kurz
Gegenwärtig sorgen «Prepper» im deutschen Sprachraum für Schlagzeilen – Menschen, die sich durch individuelle Massnahmen vor Katastrophen schützen. Bezogen auf die Ewigkeit ein höchst interessanter Gedanke.

Anzeige

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Anzeige